Home > Markt + Unternehmen > McDonalds Österreich: sieht sich auf gutem Weg

McDonalds Österreich: sieht sich auf gutem Weg

Wien / AT. (dst) Neben Frisch + Frost zählen Tonis Freilandeier, Berglandmilch, die oberösterreichische Esca und die Kurt Mann Bäckerei + Konditorei zu den Großlieferanten von McDonalds Österreich, ist der Wirtschaftspresse zu entnehmen. Das ist nicht neu; vielleicht jedoch der Hinweis auf die Mengen. So versorge «Der Mann» mit Hauptsitz in Wien-Favoriten die Schnellkostkette mit rund 82 Millionen Hamburger Brötchen pro Jahr. Über den Daumen gerechnet sind das mehr als 224.000 Buns pro Tag – vorausgesetzt, jeder Tag im Jahr ist ein Produktionstag. In Zukunft könnten es noch einige mehr werden. Wie Managing Director David Newman von der Schnellkostkette anlässlich «30 Jahre McDonalds Österreich» ankündigt, will das Unternehmen bis 2015 die Zahl der Restaurants von derzeit 162 auf 200 erhöhen. Wesentlich zum Erfolg der letzten Jahre beigetragen hätten die hohe Qualität bei den Produkten und die gute Zusammenarbeit mit den Großlieferanten. Im März hatte die Hamburgerkette im Alpenland das beste Monatsergebnis seit Bestehen erzielt. In diesem Jahr soll der Umsatz, der 2006 bei 329 Millionen Euro lag, um drei bis fünf Prozent und die Gästezahl von mehr als 105 Millionen in 2006 um fünf Prozent zulegen.