Home > Markt + Unternehmen > Lufthansa: LSG Sky Chefs wechseln den Besitzer

Lufthansa: LSG Sky Chefs wechseln den Besitzer

Frankfurt / Main. (lg / eb) In einer kurzen Ad-hoc-Meldung bestätigt die Lufthansa Group den Beschluss des Vorstands, das europäische Geschäft der LSG Group an Gategroup zu verkaufen. Der Verkauf ist Teil der neuen Strategie der Lufthansa Group, sich künftig stärker auf das Airline Geschäft zu konzentrieren. Gleichzeitig biete der Verkauf dem neuen Eigentümer die Möglichkeit, das Catering-Geschäft weiter zu entwickeln, heißt es aus Frankfurt am Main.

Der mögliche Verkauf steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung weiterer Gremien, besonders des Aufsichtsrats der Deutschen Lufthansa Aktiengesellschaft, sowie der Genehmigung durch die Kartellbehörden. Hinter der LSG Group mit Sitz in Neu Isenburg stehen die Marken «LSG Sky Chefs», «Evertaste», «Retail inMotion» und «Spiriant».

Die Gategroup Holding AG als mögliche Käuferin hat ihren Sitz im eidgenössischen Glattbrugg. Im Geschäftsjahr 2018 setzte die Gruppe insgesamt 4,9 Milliarden Schweizer Franken um (plus 8,5 Prozent gegenüber 2017). Den Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen und so weiter (Ebitda) bezifferte die Gruppe auf 343,9 Millionen Schweizer Franken (plus 14,5 Prozent gegenüber 2017).

Zudem hatte die Holding AG im laufenden Kalenderjahr einen Eigentümerwechsel zu verkünden. Im März 2019 zog sich die chinesische HNA Group zurück und verkaufte die meisten Anteile an RRJ Capital mit Sitz in Singapur und Hongkong. Weiterer Investor über eine Pflichtumtauschanleihe ist zudem Temasek aus Singapur.