Donnerstag, 15. April 2021
20170505-KASSENLADE

Liquidität: Sind Sie mit Ihrer Planung noch auf Kurs?

Isernhagen / Hannover. (ge) Das erste Tertial des Jahres 2017 ist beendet. Für viele Unternehmen ist der Beginn des Jahres sehr holprig verlaufen. Teilweise mussten deutliche Abschläge im Umsatz zum Vorjahr auf bestehender Fläche hingenommen werden. Dies lag zum einen am Schaltjahr im vergangenen Jahr, zum anderen haben die späteren Osterferien in diesem Jahr zu einer höheren Ferienfrequenz geführt.

Betroffene Unternehmen sollten sich daher jetzt Zeit nehmen und überprüfen, ob die geplanten Prämissen in der Unternehmensplanung für das restliche Jahr eingehalten werden können und ob insbesondere in den Sommermonaten die Liquidität bei zu erwartenden, niedrigeren Umsätzen ausreicht. Wer dies bis dato nicht in einer integrierten Planungsrechnung gemacht hat, sollte dies spätestens jetzt tun. Auch für kleine und mittlere Unternehmen empfiehlt es sich, eine solche Unternehmensplanung anzufertigen. In der Praxis hat sich erwiesen, dass die Planung einer der wichtigsten Faktoren für den wirtschaftlichen Erfolg ist. Neben der eigenen Absicherung schafft eine gut erstellte Planung neben der Transparenz auch Klarheit und Vertrauen bei externen Parteien, beispielsweise bei Banken.

Die Unternehmensplanung bildet die erwartete zukünftige Geschäftsentwicklung ab, gibt die Zielsetzung für das Geschäftsjahr vor und ermöglicht die Abbildung eines Soll-Ist Vergleichs. Mit diesen Angaben können Chancen und Risiken frühzeitig erkannt werden. Zudem kann die Planung Grundlage für zukünftige Entscheidungen sein, einen Informationsvorsprung durch die sinnvolle Verbindung von Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft gewährleisten sowie eine Verbesserung des Ratings bei der Bank mit sich bringen.

Möchten Sie mehr über das Thema erfahren oder aktive Beratung in Anspruch nehmen, rufen Sie Unternehmensberater Till Weinkauf von der Gehrke Econ Gruppe unter der Telefonnummer 0511/70050-463 an oder schreiben Sie eine E-Mail an till.weinkauf@gehrke-econ.de (Foto: pixabay.com).