Home > Markt + Unternehmen > Lila Bäcker: Amtsgericht bestellt neuen Insolvenzverwalter

Lila Bäcker: Amtsgericht bestellt neuen Insolvenzverwalter

Pasewalk / Berlin. (eb) Die Sozietät Leonhardt Rattunde Rechtsanwälte Partnerschaftsgesellschaft trauert um Prof. Rolf Rattunde, der am 26. Juni in Berlin an den Folgen eines Verkehrsunfalls gestorben ist. Details finden Interessenten in einer Bekanntmachung der Kanzlei, hier abgelegt unter der Rubrik «Personen» vom 28. Juno. Für die backenden Branchen ist die Notiz von Belang, weil das Amtsgericht Neubrandenburg Prof. Rattunde erst zum Sachwalter und dann zum Insolvenzverwalter des «Lila Bäckers» bestimmt hatte.

Nachdem das Amtsgericht vom Tod des 62-jährigen Juristen erfuhr, reagierte es umgehend. In den Insolvenzverfahren über die Vermögen der Unser Heimatbäcker GmbH (AZ:701.IN.21/19), der Unser Heimatbäcker DB Verwaltungs GmbH (AZ:701.IN.24/19) und der Unser Heimatbäcker Holding GmbH (AZ:701.IN.25/19), alle drei mit Sitz in Pasewalk, hat das Amtsgericht am 26. Juni beschlossen, den bisherigen Insolvenzverwalter gemäß Paragraf 59 InsO mit Wirkung vom 26. Juni 2019, 10:00 Uhr aus seinem Amt zu entlassen. Als neuen Insolvenzverwalter bestellte das Amtsgericht Neubrandenburg – mit Wirkung vom 26. Juni 2019, 10:00 Uhr, den Insolvenzrechtler Prof. Dr. Torsten Martini aus Berlin.

Torsten Martini ist Partner der Sozietät Leonhardt Rattunde Rechtsanwälte in Berlin und damit bestens mit den komplexen Vorgängen vertraut, die wir hier unter dem Stichwort «Lila Bäcker» begleiten.
 


Frühere Berichte in diesem Zusammenhang