Dienstag, 29. November 2022

Lecker: Walnuss-Soufflé mit Vanilleeis

Frankfurt. (cwc / eb) Eine Grillagetorte kann laut Wikipedia, je nach regionaler Ausprägung, sowohl eine eingefrorene, mit Sahne gefüllte Baisertorte als auch eine mit Butterkrem gefüllte Biskuittorte sein. Gemeinsam ist den Torten die Verwendung von Grillage, einer krokantähnlichen Masse aus geschmolzenem Zucker, gehackten Nüssen und Mandeln. Der Linke Niederrhein kennt die »Rheinische Grillaschtorte«. An Üppigkeit kaum zu überbieten, spiegelt die sensorische Überraschung der mit Sahne gefüllten Baisertorte die Lebensfreude zwischen Wesel und Düsseldorf wider. Zugleich ist der Torte die nötige Aufmerksamkeit zu schenken. Denn sie ist keine eingefrorene Torte, wie Wikipedia meint. Die »richtige« Grillaschtorte wird nur angefroren serviert. Also nicht tiefgekühlt wie TK-Torten. Nicht aufgeblasen wie modernes Speiseeis. Sondern im Froster bei stiller Kälte vorsichtig angefroren. Genau dieser Verfahrensschritt schützt sie davor, als Wiedergänger in irgendeiner Tiefkühltruhe aufzutauchen.

Müßig ist darüber nachzudenken, wie sich das kleine Juwel auf heutige Verhältnisse übersetzen ließe. Statt der Bäckertorte kämen wohl eher »Single Sensations« infrage. Wer sich was gönnen will, der würde sich wahrscheinlich freuen über Desserts, die zwar entfernt an die Üppigkeit früherer Torten-Generationen erinnern, doch ohne durch zu viel Schlagsahne oder Butterkrem aufzufallen. Das »Walnuss-Soufflé« aus der Ideenküche der California Walnut Commission (CWC) könnte ein solches Dessert sein. Die Kugel Vanilleeis obendrauf rundet den kleinen Luxus nicht nur im Sommer harmonisch ab (Foto: CWC).

20220704-CWC-WALNUSS-SOUFFLE
.
WebBaecker.Net
Nach oben