Freitag, 23. Februar 2024

Lebensmittel: Verbraucherpreise steigen um 7,6 Prozent

Wiesbaden. (destatis) Die Verbraucherpreise für Nahrungsmittel haben sich zwischen Oktober 2011 und Oktober 2013 um durchschnittlich 7,6 Prozent erhöht. Vor allem für Obst (plus 13,1 Prozent), Gemüse (plus 10,5 Prozent) sowie Fleisch und Fleischwaren (plus 9,0 Prozent) mussten die Verbraucher im Oktober 2013 deutlich tiefer in die Tasche greifen als noch im Oktober 2011. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stiegen die Preise für Nahrungsmittel damit deutlich stärker als die Verbraucherpreise insgesamt. Diese erhöhten sich im gleichen Zeitraum um 3,3 Prozent. In den vorgelagerten Wirtschaftsbereichen zeigt sich ein ähnliches Bild: Sowohl auf Erzeugerebene als auch auf den Ebenen des Außenhandels und des Großhandels waren in den letzten beiden Jahren überdurchschnittlich starke Preissteigerungen bei den Nahrungsmitteln zu beobachten.

WebBaecker.Net