Donnerstag, 1. Dezember 2022

Lebensmittel-Trends 2023: Neue Werte gewinnen an Bedeutung

Berlin. (bve) Neue Werte gewinnen beim Einkaufen eine immer größere Bedeutung. Angesichts weltweiter Krisen vertrauen Verbraucher den Marken, von denen sie sich verstanden fühlen und die ihre persönlichen Werte widerspiegeln. Darüber hinaus achten sie mehr auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Insgesamt 10 Trends hat Innova Market Insights für 2023 ermittelt. Die Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungsindustrie (BVE) fasst die für Europa am ehesten zutreffenden Trends wie folgt zusammen.

Im letzten Jahr sind die Kosten und das Preis-Leistungs-Verhältnis von Lebensmitteln und Getränken für mehr als die Hälfte der Verbraucher weltweit wichtiger geworden. Sie entwickelten immer häufiger Strategien, um Geld zu sparen, zum Beispiel indem sie preiswertere Produkte wählen und selbst kochen.

Neben der gestiegenen Nachfrage nach wettbewerbsfähigen Preisen gaben die Befragten an, dass sie nach wie vor einen hohen Nährwert wünschen und eine gemeinsame Verantwortung für die Umwelt und das Klima erwarten. Derweil gewinnen jüngere Generationen, die in einem integrativen digitalen Zeitalter aufgewachsen sind, immer mehr Einfluss, verändern die Märkte und schaffen neue Trends.

Angesichts knapper Budgets und einer angespannten Versorgungslage sollten Marken flexibel handeln und offen sein, mit den Verbrauchern in Kontakt zu treten und gleichzeitig die sich rasch entwickelnden technologischen Möglichkeiten in vollem Umfang zu nutzen.

«Die Neudefinition von Werten in der gesamten Lebensmittel- und Getränkeindustrie wird 2023 richtungsweisend sein, da Verbraucher Marken suchen, die zuhören, verstehen und auf ihre Grundwerte reagieren. Sie wollen Marken, die Qualität, Vertrauen und Zuversicht bieten: durch ihre Produktformulierungen, Kommunikation und umfassendere Nachhaltigkeitsmaßnahmen», betont Lu Ann Williams, Global Insights Director bei Innova Market Insights. Die jährlichen Trends von Innova beruhen auf breit angelegten globalen Verbraucherumfragen, gepaart mit umfassenden Markt- und Produktdaten.

Die Top 5 Trends von Innova für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie 2023

1. Neudefinition von Werten

Angesicht der wirtschaftlichen und politischen Volatilität passen sich die Verbraucher an eine globale Lebenskostenkrise an. Obwohl die Unbeständigkeit im Jahr 2022 die Verbraucher verunsichert, bleibt die Gesundheit des Planeten weiterhin ein wichtiges globales Thema. Die Verbraucher berichten Innova, dass sie im Rahmen ihrer Sparmaßnahmen Lebensmittelabfälle reduzieren und Recycling einen höheren Stellenwert erhält. Marken können hier durch Maßnahmen erfolgreich sein, die wirtschaftliche Vorteile mit Gesundheits- und Nachhaltigkeitszielen verbinden.

2. Erschwingliche Ernährung

Aufgrund des spürbaren Anstiegs der Kosten für Lebensmittel und Getränke richten viele Verbraucher ihr Augenmerk auf nahrhafte Produkte, die erschwinglich sind. Es werden häufiger Großpackungen und Handelsmarken gekauft. Es wird weniger Geld für Luxusartikel ausgegeben und häufiger selbst gekocht. Verbraucher suchen aktiv nach kostengünstigen Alternativen, um sich gesund zu ernähren. Hersteller sollten innovativ sein, um den maximalen Nutzen aus Rohstoffen und dem Produktionsprozess zu ziehen.

3. Generationenumschwung

Jüngere Verbraucher, die in einer interaktiven digitalen Welt aufgewachsen sind, schaffen neue Trends. Für die Generation Z und die Millennials ist die Wahl von Lebensmitteln und Marken ein wichtiger Indikator für Lebensstil, Glauben und Werte. Diese Bevölkerungsgruppen verfügen über eine starke Stimme und sind es gewohnt, ihre Ansichten offen und umfassend zu teilen. Während die Gesundheit – wie auch bei älteren Generationen – ein zunehmend wichtiger Kaufgrund ist, gewinnen neuartige und internationale Geschmacksrichtungen die Herzen eines jungen und experimentierfreudigen Publikums.

4. Pflanzenbasiert: Ein neues Narrativ entschlüsseln

Der rasante Aufstieg des pflanzlichen Sektors ist fast zwangsläufig auf einige Hindernisse gestoßen, die eine Neuausrichtung auf die Nachfrage der Verbraucher nach qualitativ hochwertigen und geschmacklich ansprechenden Produkten erforderlich machen. Die Verbraucher wünschen sich nach wie vor Verbesserungen in Bezug auf Geschmack und Textur und wünschen sich weiterhin kulinarische Kreativität. Zwei Drittel der Befragten der globalen Innova-Umfrage äußerten den Wunsch, pflanzliche Versionen traditioneller, lokaler Küchen zu probieren. Auch das Interesse an neuen Zutaten nimmt zu.

5. Die Landwirtschaft der Zukunft

Die Neugier der Öffentlichkeit auf innovative Technologien wie vertikale und regenerative Landwirtschaft nimmt zu. Verbraucher von heute investieren zunehmend in die Herkunft von Lebensmitteln, da dies mit den wichtigsten globalen Anliegen wie Gesundheit, Nachhaltigkeit und Ressourcennutzung zusammenhängt. 65 Prozent der Befragten gaben zudem an, dass sie Obst und Gemüse lieber auf Bauernmärkten als in großen Geschäften kaufen würden. Marken können hier zeigen, wie neue Produktionstechniken der Landwirtschaft, den Menschen und dem Planeten zugutekommen.

WebBaecker.Net
Nach oben