Home > Rezepte + Ideen > Krustenbrot in der Pfanne geröstet mit frischem Salat

Krustenbrot in der Pfanne geröstet mit frischem Salat

20180109-UFOP-KRUSTENBROT

Berlin. (ufop) Bevor der Pop-Up-Toaster 1965/1970 auf den bundesdeutschen Frühstückstischen eine Revolution auslöste, griffen viele Hausfrauen zur Bratpfanne. Schnell zauberten sie aus ein paar Scheiben Roggenmischbrot, Weizenmischbrot oder Weißbrot eine kleine Delikatesse, in dem sie die Scheiben mit etwas Butter beidseitig rösteten. Abgerundet durch eine Prise Salz, oder Sahnequark mit frischem Schnittlauch, konnte dem kaum jemand widerstehen – auch zum Abendbrot nicht.

Die Revolution von 1965/1970 haben viele Menschen vergessen oder gar nicht erst mitbekommen, weil sie erst geboren wurden, nachdem die Effizienz die kleine Köstlichkeit verdrängt hatte.

Die ufop, Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen, hat sich bei einer ihrer jüngsten Kreationen vom altbekannten Brotrösten inspirieren lassen und eine «Stulle Deluxe» daraus gemacht. Zweifellos passen das rustikale «Bauernbrot» (Weizenmischbrot) und der «Tomaten-Kapern-Salat mit Rapsöl-Dressing» gut zusammen. Statt den Salat »auf« das geröstete Brot zu schichten, kann man ihn auch »an« das Brot legen – was in der Zubereitung mehr Freiraum lässt, wie das Brot exakt geröstet werden soll.

Rapsöl Rezeptvideo – Krustenbrot mit Tomaten-Kapernsalat und Basilikum (01:17 Minuten) – Quelle: ufop.


Zutaten für zwei Portionen

Für den Belag
6 Tomaten
3 Schalotten
60 g Kapernäpfel
6 Stiele Basilikum
1 EL Pinienkerne

Für das Dressing
100 ml Rapsöl, kaltgepresst
2 EL heller Balsamicoessig
Salz
Zucker
Pfeffer

Für das Brotrösten
4 EL Rapsöl
2 Scheiben Krustenbrot
 


Zubereitung

Belag: Tomaten waschen, trocken tupfen, den Strunk entfernen und das Fruchtfleisch in etwa 1,5 Zentimeter große Würfel schneiden. Schalotten schälen und in feine Ringe schneiden. Kapernäpfel abtropfen lassen. Zwei Kapernäpfel mit Stiel halbieren und diese für die Garnitur beiseitelegen. Restliche Stiele entfernen. Kapernäpfel in Scheiben schneiden. Tomaten, Schalotten und Kapernapfelscheiben in einer Schüssel vermengen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Dressing: Basilikum waschen, trocken schütteln und die Blätter abzupfen. Rapsöl, Essig und Basilikum in ein hohes Gefäß geben. Mit Salz, Zucker und Pfeffer würzen. Alles fein pürieren und anschließend unter den Salat mischen.

Brotrösten: Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und das Krustenbrot darin von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Anrichten: DenTomatensalat auf den Brotscheiben verteilen. Mit Pinienkernen und Kapernäpfeln garnieren (Foto: ufop).