Dienstag, 23. Juli 2024

Krispy Kreme: will Kunden immer und überall abholen

Charlotte / NC. (eb) Krispy Kreme Doughnuts Inc. (KKD), Tochtergesellschaft der luxemburgischen JAB Holding Company, holt Verbraucher konsequent dort ab, wo sie sind. Natürlich sind auch die eigenen Filialen schön und einladend. Doch um die Leckermäuler dieser Welt nachdrücklich zu überzeugen, braucht es eine vielschichtige Strategie. Leicht zugängliche Verkaufspunkte im Lebensmittelhandel oder mit dem Automaten vor der Tür sowie das Schaffen sich selbst erklärender Verzehrsanlässe gehören unbedingt dazu. Neue Vertriebskanäle wie etwa die Kooperation mit E-Commerce-Plattformen oder das Liefergeschäft sind noch ausbaufähig, addieren sich aber schon messbar zum Gesamtumsatz hinzu.

In den Finanzergebnissen für das zweite Quartal bis zum 02. Juli 2023 sticht keine Kennzahl besonders hervor. »Besonders« ist eher, dass es keine besonderen Vorkommnisse gibt und sich die überteuerten Fettkringel nun auch in schwierigen Zeiten dank der erwähnten Vertriebsstrategie gut verkaufen. Der Nettoumsatz stieg im Vergleich zum Vorjahr um 9,0 Prozent auf 408,9 Millionen US-Dollar, und der organische Umsatz wuchs um 11,4 Prozent – angeführt von den Vereinigten Staaten, in denen alle Verkaufskanäle, einschließlich Doughnut- und Cookie-Shops, Delivered-Fresh-Daily (DFD) Türgeschäft sowie E-Commerce, zum organischen Wachstum von 12,7 Prozent im Quartal beitrugen.

20230816-KRISPY-KREME-01

Der Nettogewinn für das Quartal belief sich auf 0,1 Millionen US-Dollar gegenüber einem Nettoverlust von 2,4 Millionen US-Dollar im Vorjahr, während der verwässerte Gewinn pro Aktie im Quartal 0,00 USD betrug, gegenüber einem verwässerten Verlust pro Aktie von 0,02 USD im Vorjahr. Der bereinigte verwässerte Gewinn je Aktie ging im Quartal um 0,01 USD auf 0,07 USD zurück, verglichen mit 0,08 USD im Vorjahr, was auf einen höheren Nettozinsaufwand zurückzuführen ist. Das bereinigte Ebitda stieg im Quartal um 3,1 Prozent auf 48,8 Millionen US-Dollar, angeführt von den Segmenten »USA« und »Market Development«.

Die »Global Points of Access«, die alle Standorte widerspiegeln, an denen Donuts und Cookies gekauft werden können, stiegen im Quartal um 462 und seit Jahresbeginn um 1.035, so dass Verbraucher heute an 12.872 Standorten auf der ganzen Welt Zugang zu »Krispy Kreme« und »Insomnia Cookies« haben.

Q2-2023 operative Kennzahlen verglichen mit Q2-2022 und Q1-2023

(USD in millions, except access points) Q2-2023 Q2-2022 Q1-2023
Global Points of Access 12,872 units +12.8 % +3.7 %
Sales per Hub (U.S.) TTM 4.7 USD +9.3 % +2.2 %
Sales per Hub (International) TTM 9.7 USD +3.2 % (1.0) %
Ecommerce as Percent of Retail Sales 18.8 % +130 bps -80 bps

CEO Mike Tattersfield ist zufrieden: »Ich bin stolz auf die Ergebnisse, die wir im zweiten Quartal erzielt haben. Sie wurden durch unseren anhaltenden Fokus auf den Ausbau unseres »Hub-and-Spoke«-Modells gestützt, da wir uns stark auf unsere Omnichannel- und DFD-Fähigkeiten sowie unsere internationale Expansionsstrategie gestützt haben. Wir haben den stärksten und größten »National Doughnut Day« in unserer Geschichte durchgeführt, den wir nun in einem Dutzend Ländern feiern. Wir sind auch mit unserer globalen Expansion zufrieden, da wir im zweiten Quartal 2023 in drei neue Märkte – Chile, Jamaika und Costa Rica – eingetreten sind, die alle unsere Umsatzwachstumsziele übertroffen haben.

»Wir freuen uns darauf, in der zweiten Jahreshälfte 2023 von einem starken Jahresauftakt zu profitieren und profitables Wachstum zu erzielen, während wir uns auf unser kapitaleffizientes Hub-and-Spoke-Modell und unsere Omnichannel-Strategie konzentrieren. Wir gehen weiterhin davon aus, dass wir 2023 in drei bis fünf weiteren Märkten eröffnen werden. Vor kurzem haben wir in der Schweiz unsere erste Filiale auf dem europäischen Kontinent eröffnet. Noch in diesem Jahr wird ein weiterer Standort in Frankreich folgen. Insgesamt verfolgen wir weiter unser Ziel, die Global Points of Access zu vergrößern und die beliebteste Süßwarenmarke zu werden«, ergänzt der CEO (Grafiken: KKD).

20230816-KRISPY-KREME-02

Finanzielle Kennzahlen Q2-2023 versus Q2-2022 und H1-2022

(USD in millions, except per share data) Q2-2023 Q2-2022 H1-2023 H1-2022
Net Revenue 408.9 USD +9.0 % 827.8 USD +10.7 %
Organic Revenue 406.8 USD +11.4 % 829.3 USD +12.9 %
GAAP Net Income 0.1 USD +103.5 % 1.7 USD (57.3) %
Adjusted Net Income, Diluted 11.4 USD (13.1) % 26.7 USD +1.3 %
GAAP Operating Income 5.6 USD (24.8) % 20.6 USD (17.0) %
GAAP Operating Income Margin 1.4 % -60 bps 2.5 % -80 bps
Adjusted Ebitda 48.8 USD +3.1 % 103.7 USD +7.8 %
Adjusted Ebitda Margin 11.9 % -70 bps 12.5 % -40 bps
GAAP Diluted EPS 0.00 USD +0.02 USD 0.00 USD 0.00 USD
Adjusted Diluted EPS 0.07 USD (0.01) USD 0.16 USD 0.00 USD