Montag, 21. September 2020
20180105-LIFEBELT-RED

Konkursverfahren: Bäckerei Lackner stellt Betrieb ein

Wolfsberg / AT. (ksv) Das Landesgericht Klagenfurt hat über das Vermögen der Kärntner Bäckerei Lackner GmbH ein Konkursverfahren eröffnet, schreibt der Kreditschutzverband KSV1870 aus Wien. Neben dem Hauptsitz in Wolfsberg zählt das Unternehmen vier weitere Betriebsstandorte respektive Fachgeschäfte.

Wie dem KSV1870 bekannt ist, wurde die Betriebstätigkeit mit dem 02. Oktober 2018 eingestellt. Von der Entwicklung betroffen sind 15 Dienstnehmer und 60 Gläubiger. Den Aktiva von 0,4 Millionen Euro stehen Passiva in Höhe von 1,05 Million Euro gegenüber.

«Die neuerliche Insolvenz der Schuldnerin ist darauf zurückzuführen, dass trotz des abgeschlossenen Sanierungsplans – 20 Prozent in drei Raten – und dem erfolgten Personalabbau die erwartete Konsolidierung nicht erreicht werden konnte. Eine kostendeckende Betriebsfortführung ist trotz aller Anstrengungen nicht zu erwarten», schreibt der Kreditschutzverband.

Erstmals hatte die Bäckerei im Dezember 2016 Insolvenz angemeldet und das Landesgericht Klagenfurt über das Vermögen des Unternehmens ein Sanierungsverfahren ohne Eigenverwaltung eröffnet – siehe Meldung mit Datum 2016-12-14 (Foto: pixabay.com).