Mittwoch, 14. April 2021

Konditoren: Thema «Frankreich» bestimmt Carlo-Wildt-Pokal

Stuttgart. (mstgt) Die Südback, Fachmesse für das Bäcker- und Konditorenhandwerk, gehört zu den wichtigsten Veranstaltungen der backenden Branche und findet dieses Jahr – einen Monat früher als gewohnt – vom 23. bis 26. September in Stuttgart statt. Auch die 27. Ausgabe ist wieder ein wichtiger Treffpunkt nicht nur für Bäcker, sondern auch für Konditoren und bietet dem Nachwuchs mit dem Carlo-Wildt-Pokal eine gute Gelegenheit zur eigenen Standortbestimmung. Der vom Landesinnungsverband des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg ausgeschriebene Wettbewerb ist seit langem fester Bestandteil des Südback-Programms und geht in diesem Jahr in die 12. Runde. An allen vier Veranstaltungstagen messen sich die kommenden Profis der Branche bei diesem traditionellen Wettstreit, der seinen Höhepunkt am letzten Messetag mit der Auszeichnung des besten Auszubildenden unter den Konditoren und Konditoreifachverkäufern findet.

Der diesjährige Wettbewerb steht unter dem Motto «Frankreich – Vive la France» und wird sowohl der Jury als auch den Messebesuchern viele fantasievolle Schaufenstergestaltungen und kunstvolle Tortendekorationen bieten. Als Aufgabenstellung erwartet alle Teilnehmer die Dekoration und Garnitur einer kleinen Torte in einer vorgegebenen Zeit von 1,5 Stunden zum vorgegebenen Thema – alle Dekorteile sind dabei in der Wettbewerbszeit zu fertigen. Bei den Konditoreifachverkäufern stehen das Füllen und verkaufsfertige Gestalten von Glas- oder Keramikschalen, das Belegen einer Spiegelplatte und die Gestaltung eines Schaufenstersegments zum obengenannten Thema im Mittelpunkt. Für die Fertigstellung stehen den Teilnehmern dafür drei Stunden zur Verfügung. Alle Wettbewerbsarbeiten werden von einer Fachjury, bestehend aus Mitgliedern des Landesinnungsverbands des Konditorenhandwerks Baden-Württemberg, beurteilt.

Teilnahmeberechtigt sind bei beiden Wettbewerben Auszubildende im zweiten oder dritten Ausbildungsjahr. Den jeweiligen Gesamtsieger erwartet neben dem Carlo-Wildt-Pokal ein Geldpreis in Höhe von 250 Euro. Die Zweit- und Drittplatzierten erhalten ebenfalls Geldpreise, zusätzlich winken allen Siegern Sachpreise. Anmeldeschluss für den Wettbewerb ist der 30. August 2017. Alle Informationen und die Anmeldeunterlagen für den Carlo-Wildt-Pokal 2017 stehen auf der Homepage des Verbands zur Verfügung. Empfehlenswert sei die Anmeldung noch vor den Sommerferien, schreibt die Messe Stuttgart.