Montag, 15. August 2022

Kaufland: baut Bio-Vielfalt gemeinsam mit Bioland weiter aus

Neckarsulm. (kdg) Eine verantwortungsvolle und nachhaltige Sortimentsgestaltung mit einer großen Auswahl an Produkten aus biologischer Landwirtschaft ist dem Discounter Kaufland, ein Unternehmen der Schwarz Gruppe, ein wichtiges Anliegen. Um die Vielfalt an Bio-Artikeln auch in Zukunft weiter auszubauen, hat der Lebensmittelhändler mit dem Bioland Verband einen Markennutzungs- und Kooperationsvertrag geschlossen. Damit setzt das Unternehmen einmal mehr ein klares Zeichen für mehr Nachhaltigkeit, mehr Bio und mehr Unterstützung von Natur und Umwelt.

«Als Unternehmen engagieren wir uns für eine langfristige Verbesserung von Umwelt- und Sozialstandards in der Lieferkette und eine verantwortungsvolle Produktion von Lebensmitteln. Mit Bioland haben wir eine Partnerschaft mit dem größten Bio-Verband für biologische Landwirtschaft in Deutschland und Südtirol abgeschlossen und können unseren Kunden zukünftig so eine noch größere Auswahl an hochwertigen und regionalen Bio-Produkten anbieten», sagt Andreas Schopper, Geschäftsleitungsmitglied Einkauf Deutschland.

Hinter dem Bioland-Verband stehen über 8.700 Betriebe aus der Bio-Landwirtschaft, -Imkerei und dem Weinbau in Deutschland und Südtirol, die nach den strengen Bioland-Richtlinien wirtschaften. Als seine wichtigste Aufgabe versteht Bioland, den organisch-biologischen Landbau auf vielen Ebenen zu fördern und weiterzuentwickeln.

«Jede Verbraucherin, jeder Verbraucher sollte Teil der notwendigen Agrar- und Ernährungswende werden können und Zugang zu hochwertigen, regionalen Bio-Produkten haben. Partnerschaften wie die von Bioland mit dem Vollsortimenter Kaufland helfen dabei, das zu gewährleisten. Die langfristigen Kontrakte garantieren zudem einen sicheren Absatzkanal für landwirtschaftliche Betriebe und sind damit ein Anreiz für Landwirtinnen und Landwirte, auf Bio umzustellen. Das ist wichtig, damit Bio in Deutschland weiterwachsen und das Ziel von 30 Prozent Bio bis 2030 erreicht werden kann», sagt Jan Plagge, Präsident des Bioland e.V.

Der kontinuierliche Ausbau des Bio-Sortiments ist Schwerpunkt der Unternehmens- und Nachhaltigkeitsstrategie von Kaufland. Mittlerweile umfasst das Bio-Sortiment bei Kaufland bis zu 3.300 Bio-Artikel. Unter der Eigenmarke K-Bio werden zukünftig auch Produkte mit Bioland-Zertifizierung zu finden sein. Nicht nur der gemeinsame Auf- und Ausbau eines Bioland-Sortiments sind Gegenstand der Zusammenarbeit zwischen Kaufland und Bioland: Kaufland verpflichtet sich mit dem geschlossenen Vertrag zur Einhaltung von Fair-Play-Regeln und einem Ombudsverfahren zur Konfliktlösung in der geschäftlichen Zusammenarbeit mit Bioland-Lieferanten. Auch die Zahlung fairer Erzeugerpreise, die finanzielle Förderung von Bioland-Entwicklungsprojekten und der gesicherte Absatz von Umstellungs-Ware sind von Kaufland einzuhaltende Vertragsbestandteile.