Home > Markt + Unternehmen > Kassel: Peter Pane expandiert nach Hessen

Kassel: Peter Pane expandiert nach Hessen

20181130-PETERPANE

Lübeck. (pgs) Die Restaurantkette Peter Pane expandiert nach Hessen. Ende November 2018 öffnet das erste Restaurant in diesem Bundesland seine Türen. Das Haus liegt am Friedrichsplatz in Kassel und somit in A-Lage, heißt es aus Lübeck.

Im Restaurant finden 280 Gäste Platz und können dort unter anderem Burger, Salate, Süßkartoffelfritten oder Schokoladenküchlein genießen. Im Außenbereich sind rund 100 Plätze geplant. Das Restaurant in der nordhessischen Stadt eröffnet Franchisepartner Thomas Höhne. Der verfügt den Angaben entsprechend über sehr viel Berufserfahrung im Lebensmittelbereich. Seit rund 30 Jahren beschäftige sich Höhne mit Frisch- und Tiefkühlprodukten. Die Pläne des 52-Jährigen seien ambitioniert. Ende 2019 plane er die Eröffnung eines weiteren Restaurants im niedersächsischen Göttingen. Drei weitere Standorte sollen mittelfristig folgen.

Die juristische Begleitung des Franchisesystems Peter Pane mit seien aktuell 27 Standorten erfolgt durch die im Franchiserecht spezialisierte Rechtsanwaltskanzlei Dr. Prasse + Partner.

«In der Paniceus-Gruppe mit unserem Flaggschiff Peter Pane setzen wir auf Expertise. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir für unseren Standort in Kassel mit Thomas Höhne einen Experten für Lebensmittel gewinnen konnten. Seine langjährige Berufserfahrung ist für uns ein absoluter Gewinn», sagt Patrick Junge. Er ist Geschäftsführer und Inhaber der Unternehmensgruppe Paniceus (Foto: PeterPane).