Home > Marketing + Verkauf > Interspar: Bäckereien gewinnen zunehmend an Profil

Interspar: Bäckereien gewinnen zunehmend an Profil

20190528-INTERSPAR

Salzburg / AT. (spat / eb) Interspar ist der einzige flächendeckende Lebensmittel- Einzelhändler in Österreich mit eigenen Bäckereien. Das zu Spar Österreich gehörende Unternehmen zählt insgesamt acht Backstuben im Alpenland. Wie andere Lebensmittelhändler auch, hat Interspar dem «Erlebnis Backwaren» in seien Märkten eine neue Dimension gegeben. Teile der Produktion wurden direkt in die Märkte verlagert, um den Konsumenten das Bäckerhandwerk näher zu bringen. Ganz nebenbei wurde, wie woanders auch, der Appetit angeregt. Außer den allfälligen DLG-Prämierungen gibt es aktuell nichts neues zu berichten über die Bäckereien. Wäre da nicht die neue Imagebroschüre (PDF) und die neue Homepage.

Besonders die neue PDF-Broschüre zeigt auffallend «viel Gesicht» und bringt damit die Bäckereien noch dichter an die Kunden. Von welchem Filialisten, Großbäcker oder Einzelhändler kennen wir die Namen der Leute aus der zweiten Reihe? In Österreich wird jeder einzelne Interspar- Backstubenleiter mit seinen Spezialitäten und Vorlieben vorgestellt. Mittendrin Dieter Erich Schranz, «oberster Bäckermeister» und Leiter der Interspar-Division Backwaren mit insgesamt 300 Mitarbeitenden sowie 150 Sorten Brot, Gebäck und Mehlspeisen, die täglich frisch backen werden.

4.000 Tonnen Mehl aus österreichischem Anbau verarbeiten die acht Betriebe per Anno insgesamt. Das sind rein rechnerisch 41,5 Tonnen pro Monat und Bäckerei. Nicht die Welt. Oder Ansporn, ein traditionelles Sortiment auf hohem Niveau zu pflegen, das selbst vor sperrigen Großbroten nicht zurückschreckt. Der Lohn: Authentischer und näher kann eine Bäckerei ihren Kunden kaum kommen.

Der gelernte Bäckermeister Schranz kennt sich aus mit Großbäckereien und hatte schon mehrere davon als Geschäftsführer geleitet, bevor er im Oktober 2015 zum Lebensmittelhändler kam. Seither führt er die acht Bäckereien, die für die Interspar-Märkte und -Restaurants zuständig sind. «Wieder ein Divisionsleiter mehr», hätte man denken können. «Jemand, der gemeinsam mit Interspar-Chef Markus Kaser ein anspruchsvolles Unternehmen mit sichtbaren Persönlichkeiten formt», ist daraus geworden. Wobei die Stars zwar auch die Backstubenleiter sind, doch zuvorderst deren Erzeugnisse. Sehr geschickt gemacht und wir sind gespannt, wohin die Reise die Interspar-Bäckereien noch führen wird (Foto: Interspar).