Home > Management + Betrieb > Informationsoffensive: elementar-versichern.nrw.de

Informationsoffensive: elementar-versichern.nrw.de

20161202-REGEN

Berlin / Königswinter. (gdv / shb) Die Schäden durch extreme Wetterereignisse wie Überschwemmungen oder Starkregen nehmen in Deutschland zu. Laut einer aktuellen Umfrage unterschätzen aber die meisten Menschen das Risiko, selbst Opfer solcher Wetterlagen zu werden. Die von den Tiefdruckgebieten «Elvira» und «Friederike» in diesem Jahr ausgelösten Millionen-Schäden trafen auch Teile von Nordrhein-Westfalen. Schon im Jahr 2014 sorgten «Quintia», «Renate» und «Susanne» mit sintflutartigen Regenfällen für insgesamt rund 32.000 Schäden und verursachten Kosten in Höhe von rund 240 Millionen Euro. Vor allem betroffen war Münster. Dort fielen damals in sieben Stunden 292 Liter Regen pro Quadratmeter.

Auf staatliche Entschädigungsleistungen können die Betroffenen nicht ohne Weiteres hoffen. Umso wichtiger werden Prävention und Eigenvorsorge. «Mit einer Elementarschadenversicherung lässt sich das Risiko, dass das eigene Haus beschädigt oder sogar komplett zerstört wird, absichern», sagt Bernhard Gause, Mitglied der Geschäftsführung des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Auch in hochgefährdeten Überschwemmungsgebieten finden die Menschen Versicherungsschutz. «Wir können inzwischen über 99 Prozent der Gebäude problemlos versichern», sagt Gause. Rund 130 Versicherer haben entsprechende Angebote. Auf der Informationsseite elementar-versichern.nrw.de des Landes Nordrhein-Westfalen – die zum Start der Informationsoffensive freigeschaltet wurde – gibt es eine Liste der Versicherer, die sich besonders in NRW engagieren.

«Unwetter verhindern können wir zwar nicht, aber wir können uns auf ihre Folgen einstellen und vorsorgen», sagen die Landesminister Johannes Remmel und Garrelt Duin auf der Informationsseite elementar-versichern.nrw.de. «Informieren Sie sich. Sorgen Sie vor. Und sichern Sie sich ab mit einer Elementarschadenversicherung».

Die ist seit Jahr und Tag Bestandteil der SBS plus–Police von der SHB Allgemeinen Versicherung VVaG in Königswinter. Der Tarif bietet zu einem marktgerechten Preis höhere Deckungssummen und Entschädigungsgrenzen als bei der klassischen Multi-Risk SBS Police. Zusätzlich wurde die Energieausfalldeckung erweitert und die Ertragsausfallzeiten verlängert. Über das bereits seit Jahrzehnten erfolgreiche Deckungskonzept SBS – empfohlen auch durch den Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks – informieren Sie unverbindlich die Fachleute aus Königswinter (Foto: pixabay.com).