Samstag, 13. Juli 2024

Iba 2023: Zentralverband bietet viele Messehighlights

Berlin. (zv) Vom 22. bis 26. Oktober trifft sich die Bäckerbranche aus der ganzen Welt in München, um sich auf der Iba 2023 mit inspirierenden Persönlichkeiten der Bäckerwelt auszutauschen, die neuesten Trends zu entdecken und jede Menge nützliche Kenntnisse für das eigene Unternehmen mitzunehmen. Gemeinsam mit seinen Partnern wird der Zentralverband des Deutschen Bäckerhandwerks (ZV) an einem neuen Standort in Halle A4.230 vertreten sein, um dort in den direkten Austausch mit den Bäckern zu treten.Darüber hinaus bietet der Zentralverband für Innungsmitglieder täglich geführte Messetouren an.

Individuelle Schwerpunkte durch einfache Planung

Zentraler Bestandteil der Fachmesse ist die individuelle Planung des Messebesuchs, die die Gäste ganz leicht mit dem digitalen Messeplaner, dem Iba.Universe, vornehmen können. Im Vordergrund stehen dabei die Iba.Topics, mit Hilfe deren sich der Besuch thematisch einordnen lässt: Die Fokusthemen Handwerk, Food Trends, Gesundheit und Nachhaltigkeit prägen die gesamte Messezeit und spiegeln die aktuellen Trends der Branche wider. Im Rahmen der Iba.Academy können Besucher ihre eigenen Fähigkeiten trainieren und unter fachlicher Anleitung Stollenkonfekt und Brezeln herstellen. Weiterbildung wird auch im bewährten Forumsformat großgeschrieben. Das Iba.Forum bietet den Besuchern zahlreiche Vorträge rund um die Fokusthemen der Messe an, bei denen inspirierende Redner neue Impulse geben. Zudem werden auf der Veranstaltung mehrere Wettbewerbe ausgetragen: The Iba UIBC CUP of Bakers, die Deutsche Meisterschaft der Bäckermeister und The Iba UIBC CUP of Confectioners. Auch die Siegerehrungen der Wettbewerbe werden im Forum stattfinden.

Neu: der Bundesehrenpreis und die Start-Up Area

Ein besonderer Höhepunkt wird die erstmalige Ausrichtung des Bundesehrenpreises des Deutschen Bäckerhandwerks am 25. Oktober um 11 Uhr. Mit der Auszeichnung werden herausragende und innovative Betriebe aus ganz Deutschland vom Zentralverband und dem Deutschen Brotinstitut geehrt. Eine weitere Neuerung der Messe ist die Iba.Start Up Area, die Gründer mit ihren einzigartigen Konzepten in den Fokus stellt. Besucher können sich auf zahlreiche Vorträge und spannende Unternehmensvorstellungen freuen und sich so für die eigene Betriebsführung inspirieren lassen.

Großer Fokus auf Nachwuchs

Ein zentrales Thema für den Zentralverband ist der Nachwuchs der Branche. So finden erneut die BackStage young talent days statt, die der Zentralverband bereits 2018 erfolgreich durchführte. 16 talentierte Auszubildende haben die Chance, an einem Wochenende Größen der Bäckerbranche über die Schulter zu schauen und werden in einer spannenden Challenge ihr Können unter Beweis stellen. Bewertet von einer prominent besetzten Jury (Bettina Schliephake-Burchardt, Axel Schmitt und Michaela Kluge) winkt den Siegern eine Trophäe, die am 22. Oktober im Forum überreicht wird (Foto: GHM).