Home > Dies + Das > Hygiene: Breites Angebot für die Bäckereibranche

Hygiene: Breites Angebot für die Bäckereibranche

Offenburg. (hb) Seine weiterentwickelten Untertischspülmaschinen zeigt Hobart auf der iba 2018. Sie sorgen mit vier neuen Features für eine wesentliche Erleichterung im Spülalltag. Außerdem präsentiert der Experte für gewerbliche Spültechnik mit seiner Korbspülmaschine Fux, mit den Hauben- und Universalspülmaschinen sowie mit den Hobart-Heißluftdämpfern sein breites Produktangebot für die Bäckereibranche.

Untertischspülmaschinen Generation 2018

Das Abtrocknen von nassem Geschirr ist mühselig und zeitintensiv: Die Hobart Top-Dry-Trocknung sorgt für ein sehr gutes Trocknungsergebnis. Dabei wird die feuchte Luft nach Beendigung des Spülvorgangs mit einem hydro-thermischen Energiespeicher umgewandelt und als heiße Trocknungsluft zurück in die Waschkammer geleitet. Dadurch kann sich die Feuchtigkeit nicht mehr auf dem Spülgut niederschlagen und Geschirr sowie Gläser müssen nicht manuell getrocknet und poliert werden. Das spart Zeit und erleichtert dem Personal die Arbeit – insbesondere wenn es schnell gehen muss. Zudem sind die neuen Maschinen besonders leise und folglich ideal für den Einsatz im Thekenbereich in Bäckereien mit Café, Konditoreien und Bistros geeignet.

Das Maschinen-Feature «Vapostop²» eliminiert sowohl beim Spül- und Trocknungsprozess als auch beim Öffnen der Spülmaschine den herausströmenden Dampf und gewährleistet ein angenehmes Raumklima. Ein neues, modernes Design prägt die Frontseite der Untertischmaschinen-Modelle der Generation 2018. Die Steuerung Visiotronic-Touch besticht durch ein farbiges Touch-Display und setzt weiterhin auf die bewährte Ein-Knopf-Bedienung.

Clever spülen mit der Hobart App Washsmart

Mit der Hobart App Washsmart lassen sich per Knopfdruck umfassende Informationen über den Status der neuen Gläser- und Geschirrspülmaschinen abrufen. Dazu zählt, dass dem Endkunden rechtzeitig bevorstehende Wartungsintervalle, etwaige Systeminformationen oder die Chemieverbräuche kommuniziert werden. Auf Grundlage dieser Daten kann der Nutzer Stillstände vermeiden, direkt per App Verbrauchsmittel nachbestellen oder dem Servicetechniker vorab erste Informationen liefern. Indes bietet Hobart in der Applikation die passende Anleitung zur Behebung kleinerer Störungen an, so dass der Nutzer in der Lage ist, diese selbständig zu beheben. Andernfalls besteht die Möglichkeit, dass sich der Kunde via Hobart App direkt an den werkseigenen Kundendienst oder an die geschulten Service-Partner wenden kann.

Hobart Hauben- und Universalspülmaschinen

Egal ob Geschirr, Kisten, Behälter oder Töpfe – die Hauben- und Universalspülmaschinen von Hobart bieten jede Menge Möglichkeiten, um die Betriebskosten zu senken und die Leistung zu steigern. Gleichzeitig erfüllen sie höchste Ansprüche an das Spülergebnis. Durch den Permanent-Clean-Schmutzaustrag kann das manuelle Vorabbrausen unterbleiben – das Geschirr kann direkt in den Korb gestellt werden. Denn alle Essensreste werden durch das Filtersystem in ein externes Sieb geleitet. Das reduziert die Kosten und schützt die Maschine.
Außerdem zeichnen sich die Hobart Hauben- und Universalspülmaschinen durch Spülintelligenz der besonderen Art aus. Mit dem Senso-Active-Ressourceneinsatz wird die Qualität des Wassers kontinuierlich überwacht, woraufhin der Wasserverbrauch automatisch angepasst wird. Bei geringem Schmutzeintrag bleibt der Wasserverbrauch niedrig, während er bei starker Verschmutzung erhöht wird. Allein durch den innovativen Ressourceneinsatz werden die Betriebskosten gegenüber konventionellen Maschinen um 20 Prozent gesenkt.

Hobart Heißluftdämpfer

Die Hobart Heißluftdämpfer sorgen für viele Vorteile im betrieblichen Alltag. Dazu zählt, dass die Geräte sehr einfach zu bedienen sind. Sowohl der Hobart Combi als auch der Combi-plus verfügt über ein intuitives Glass-Touch-Panel, so dass sich die Steuerung für alle Bediener sehr einfach gestaltet. Über die Fastpad-Steuerung lassen sich Garprozesse mit Bild abspeichern. Das führt zu stets gleichbleibenden Garergebnissen – unabhängig davon, wer den Dämpfer bedient.

Hinzu kommt, dass sich die Heißluftdämpfer ganz von alleine reinigen, sogar ohne manuelles Ausspritzen. Das bedeutet vollautomatische Reinigung auf Knopfdruck – und das in nur 51 Minuten bei sehr starker Verschmutzung. Vergleichbare Geräte brauchen für den Reinigungsprozess über drei Stunden. Damit bietet Hobart die kürzeste Reinigungs-Laufzeit im Markt und verbraucht im Intensivprogramm (rund 16 Liter Wasserverbrauch) mehr als vier Mal weniger Wasser als herkömmliche Systeme.

Die Heißluftdämpfer von Hobart sind jedoch nicht nur unkompliziert zu bedienen und einfach zu reinigen – gleichzeitig sind sie auch noch clever: Um punktgenaue Garergebnisse zu erzielen und somit Temperaturüberschreitungen zu vermeiden, regelt der Combi-plus die Heizleistung anhand von Sensoren automatisch entsprechend dem Gargut. Sobald die gewünschte Temperatur erreicht ist, schalten sich die Heizelemente eigenständig aus und sparen dadurch Energie. Fällt die Temperatur wieder ab, wird die Heizung der Geräte erneut aktiviert, wodurch sehr gute Ergebnisse erzielt werden – Halle A3 / Stand 340.