Samstag, 4. Februar 2023

Hinkels Credo: «Auf keinen Fall expandieren»

Düsseldorf. (sdz) «Hinkel ist ein Phänomen. Der weiß, wie das Geschäft läuft», sagt ein Manager der Kamps AG gegenüber der Süddeutschen Zeitung (SZ). Vermutlich durfte die SZ den Manager nur unter der Bedingung zitieren, dass sein Name nicht genannt wird. Schließlich gibt es nahe Hinkels Hauptgeschäft drei Filialen des Backwarenkonzerns. Wobei keine davon dem Düsseldorfer Handwerksbäcker Josef Hinkel nennenswert Konkurrenz machen könne, heißt es in der Reportage «Auf keinen Fall expandieren». Darin geht die Süddeutsche weniger auf den Kultstatus des Familienbetriebs, als vielmehr auf das unternehmerische Credo des Vorzeigebäckers ein: Josef Hinkel zeigt, wie Handwerksbetriebe gegen Diskonter bestehen können – in dem sie als Kleinbetriebe ihre Identität bewahren und bessere Qualität liefern. Lutz Hennig, Vorstandsvorsitzender der Bäko-Zentrale Nord, kommt darin ebenfalls zu Wort und bescheinigt Hinkel, ein geschickter Unternehmer zu sein. Der so Gelobte sitzt nach SZ-Angaben derweil auf dem Sofa seiner Wohnung gleich über der Backstube und hält es für «unerklärlich, dass so viele Handwerksbäckereien dichtmachen». Inhabergeführte Betriebe haben nach seiner Überzeugung «beste Chancen, den Markt abzuräumen». Alles in allem eine sympathische Reportage, die verschiedene Facetten des Unternehmers auf kurzweilige Art beleuchtet – nachzulesen unter
Info: https://www.sueddeutsche.de/finanzen/artikel/960/113847/2/

WebBaecker.Net
Nach oben