Donnerstag, 1. Dezember 2022

Hershey Company: speckt ordentlich ab

Hershey / PA. (wib) Der amerikanische Süßwarenhersteller Hershey Company gab bekannt, von seinen weltweit rund 13.000 Arbeitsplätzen innerhalb der nächsten drei Jahre 1.500 Arbeitsplätze abbauen zu wollen, um den Gewinn zu erhöhen. Mit dieser Maßnahme werde Hersheys künftig über weniger Produktionsstandorte und über eine günstigere Kostenstruktur verfügen, heißt es aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania. Nach Abschluss der Restrukturierung würden rund 80 Prozent der Produktion in den USA und Kanada erfolgen. Vor Steuern erwartet Hersheys in diesem Zusammenhang einmaligen Sonderbelastungen in Höhe von 525 bis 575 Millionen US-Dollar. Wie der Konzern weiter mitteilt, will er ein neues, kosteneffizientes Produktionswerk im mexikanischen Monterrey errichten. Am langfristigen Ziel, ein Umsatzwachstum von drei bis vier Prozent und eine EPS-Steigerung von neun bis elf Prozent (laufendes Geschäft) zu erreichen, hält Hershey unbeirrt fest.

WebBaecker.Net
Nach oben