Samstag, 13. Juli 2024

Handwerk lädt zur Deutschen Meisterschaft der Bäckermeister

Weinheim. (adb) Zum fünften Mal organisiert das deutsche Bäckerhandwerk auf der iba eine Meisterschaft für die besten Bäckermeister (m/w/d). Den Gewinnern (m/w/d) winkt die Aufnahme in die Bäcker-Nationalmannschaft. Die Fachmesse iba 2023 findet vom 22. bis 26. Oktober in München statt.

Während im Jugendbereich jedes Jahr eine Deutsche Meisterschaft in Weinheim stattfindet – hier messen sich die Besten aus den jährlichen Gesellenprüfungen – haben Bäckermeister (m/w/d) nur in iba-Jahren die Chance, sich zu beweisen. Bonus: Ein Team aus zwei Personen kann sich für einen Platz in der Bäckernationalmannschaft qualifizieren. Der Wettbewerb findet zum fünften Mal statt. Bei der Premiere in 2009 gewannen Rene Krause und Alexander Schellenberger aus Sachsen die DM. In 2012 folgten die beiden «Wildbakers» Johannes Hirth und Joerg Schmid aus Baden-Württemberg. In 2015 waren Daniel Plum aus NRW mit Maximilian Raisch aus Baden-Württemberg als Team erfolgreich. Und in 2018 konnten sich Nicole und Patrick Mittmann aus Baden-Württemberg den Platz in der Nationalmannschaft sichern. Letztere werden auf der iba 2023 beim UIBC iba-Cup gegen internationale Teams antreten.

Wie die Bundesakademie Weinheim als Organisator mitteilt, hat die Anmeldefrist für die Deutsche Meisterschaft jetzt begonnen. Erneut können sich Teams zu je zwei Bäckermeistern (m/w/d) aus Innungsbäckereien anmelden. Diese werden zu einem Vorentscheid im Juni oder Juli eingeladen, voraussichtlich an die ADB-Fachschulen in Olpe und Lochham. Jeweils zwei Teams aus jedem Vorentscheid qualifizieren sich dort für das große Finale in München, wo am 25. Oktober auf der iba das große Finale stattfindet. die Anmeldefrist endet am 30. April. Weitere Informationen unter akademie-weinheim.de.