Home > Ernährung + Verbraucher > «Gutes von gestern»: das Tool für mehr Nachhaltigkeit

«Gutes von gestern»: das Tool für mehr Nachhaltigkeit

Kronau. (goe) Retouren wegwerfen oder in speziellen Filialen weiterverkaufen? Diese Frage stellt sich immer wieder neu, wenn man die Mengen an Backwaren sieht, die allabendlich als Retoure zurückkommen und weggeworfen werden. Tafeln oder eine Weiterverwertung in der Produktion sind zwar möglich, werden auch genutzt, sind aber im Ergebnis ohne Umsatznutzen. Das Modell, diese Backwaren am nächsten Tag in speziellen Filialen zu verkaufen, wird immer häufiger und oftmals sehr erfolgreich genutzt. Für genau dieses Geschäftsmodell wurde das Modul «Gutes von gestern» entwickelt. Sie bestimmen, welche Artikel in diesem Wiederverkaufskreislauf erlaubt sind, legen fest wie die Rückgaben der Filialen verteilt werden und Marvin nimmt die Umbuchung und die Verteilung dieser Retouren automatisch vor. Das manuelle Erfassen der Daten entfällt, weil die bereits erfassten Retoure-Daten aus der Kasse die Grundlage für diese Informationen bilden. Somit ist es auf einfache Weise möglich, diese speziellen Filialen ebenfalls korrekt zu bewerten, zu kontrollieren und abzurechnen. Sie haben dieses Konzept der Nachhaltigkeit in Ihrem Unternehmen erfolgreich umgesetzt? Die Goecom Servicepartner oder das Hotline-Team informieren Sie gerne über diesen Programmteil, der Ihre Nachhaltigkeit unterstützen und vereinfachen soll.