Donnerstag, 1. Dezember 2022

Gulfood: meldet 40 Prozent mehr Aussteller

Dubai / UAE. (wib) Innerhalb der nächsten Jahre will die Deutsche Post ihre DHL-Logistikkapazität in Dubai von rund 85.000 Quadratmetern um über 300.000 Quadratmeter erweitern. Nach Konzernangaben zählt die Expresstochter schon heute rund 10.000 Beschäftigte in der Region und will zwecks Unterstützung ihrer Aktivitäten mehrere Millionen US-Dollar am neuen Riesenflughafen Dubai World Central investieren. Der soll auf einer Fläche von 140 Quadratkilometern entstehen. Damit wäre Dubai World Central einerseits der größte Flughafen der Welt; andererseits «nur» eine weitere Superlative in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Experten sind sich einig: Dubai ist längst mit Schrittmachern wie Hongkong oder Shanghai zu vergleichen. Kein Wunder also, dass die «Gulfood», größte und wichtigste Fachmesse für die Lebensmittel- und Versorgungskette in der Region, ihre Wirkung weit über die Region hinaus entfaltet. In diesem Jahr findet die 12. Gulfood vom 19. bis 22. Februar im «Dubai International Convention and Exhibition Centre» (DICEC) statt und bietet sowohl Ausstellern wie Besuchern eine ideale Plattform, internationale Kontakte und damit gute Geschäfte zu machen. Verglichen mit 2006 ist die Zahl der Aussteller um 40 Prozent gestiegen. Es stellen mehr als 2.000 Unternehmen aus 70 Ländern aus. Deutsche Produzenten und Dienstleister sind mit Gemeinschaftsständen präsent. An der Schnittstelle zwischen Asien und Afrika eröffnen sich der Zulieferindustrie und den Lebensmittelproduzenten überragende Entwicklungs- und Wachstumszahlen.

WebBaecker.Net
Nach oben