Donnerstag, 2. Februar 2023

Greggs PLC: Filialist kann mit 2022 ganz zufrieden sein

Newcastle upon Tyne / UK. (gs) Die britische Greggs PLC, der führende Einzelhändler für Backwaren zum Mitnehmen in Großbritannien mit rund 2.300 Einzelhandelsgeschäften im ganzen Land, gab sein Handelsupdate für die 52 Wochen bis zum 31. Dezember 2022 (2021: 52 Wochen bis zum 01. Januar 2022) bekannt. Ein starkes viertes Quartal beendet ein Jahr mit ermutigenden strategischen Fortschritten, berichtet das Unternehmen in seiner Stellungnahme. Eine robuste Finanzlage unterstützt die Wachstumspläne. Höhepunkte im vierten Quartal und im Gesamtjahr 2022:

  • Gesamtumsatz für das Geschäftsjahr 2022 (GJ-2022) steigt um 23,0 Prozent auf 1.513 Millionen GBP (2021: 1.230 Millionen GBP)
  • Umsatz im vierten Quartal auf vergleichbarer Fläche (LFL) um 18,2 Prozent gestiegen
  • LFL-Umsatz für GJ22 steigt um 17,8 Prozent
  • 186 Neueröffnungen im Jahr, 39 Schließungen
  • 2.328 Läden im Handel zum 31. Dezember 2022
  • Starkes Wachstum im digitalen Bereich und bei den Verkäufen am frühen Abend
  • Robuste Cash-Position zur Unterstützung von Investitionen in Wachstumspläne
  • Erwartetes Ergebnis für das Gesamtjahr im Rahmen bisheriger Erwartungen

Kommentar des Vorstandsvorsitzenden

CEO Roisin Currie: «Ich bin stolz auf die Fortschritte, die Greggs im Jahr 2022 unter schwierigen Bedingungen gemacht hat. Unsere Teams haben großartige Arbeit geleistet, um die Kunden zu bedienen und die steigende Nachfrage nach Greggs-Produkten zu bewältigen, während wir unser Ladennetz erweitern und über digitale Kanäle und längere Öffnungszeiten eine größere Verfügbarkeit bieten.

«Wir gehen in das Jahr 2023 mit einer starken finanziellen Position, die es ermöglicht, in Läden und Lieferkettenkapazitäten zu investieren, um Greggs zu noch mehr Kunden in ganz Großbritannien zu bringen. Auch wenn die Marktbedingungen 2023 herausfordernd bleiben werden, ist unser preisgünstiges Angebot an frisch zubereiteten Speisen und Getränken von großer Bedeutung, da die Verbraucher darauf achten, ihr Budget zu schonen, ohne Kompromisse bei Qualität und Geschmack einzugehen.»

Aktuelles zur Geschäftslage

Der Umsatz für das Geschäftsjahr 2002 belief sich auf 1.513 Millionen GBP, ein Anstieg von 23,0 Prozent gegenüber dem Vergleichszeitraum 2021. Der flächenbereinigte Umsatz in den unternehmensgeführten Geschäften lag um 17,8 Prozent höher als der Umsatz im Jahr 2021.

Trotz der Auswirkungen des schlechten Wetters und der Streiks Ende 2022 stieg der flächenbereinigte Umsatz in den von der Gesellschaft geführten Geschäften im vierten Quartal um 18,2 Prozent. Dies spiegelt ein günstiges Handelsmuster vor der Weihnachtszeit und die schwächeren Handelsbedingungen im Vergleichsquartal 2021 infolge der durch die Omicron-Variante des Coronavirus verursachten Beeinträchtigungen wider.

Saisonale Produkte waren im vierten Quartal sehr gefragt, darunter unser kultiger Festive Bake, der neben seiner veganen Alternative, unseren im Laden gebackenen Sweet Mince Pies und unseren festlichen Heißgetränken wie dem Salted Caramel Latte, angeboten wurde. Die Einführung neuer Heißgetränke wie das vegane Festtagsbaguette zeigt, dass pflanzliche Lebensmittel mit der Zeit einen immer größeren Anteil an unserem Sortiment einnehmen.

In einer Zeit, in der die Verbraucher immer mehr Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legen, haben wir ein starkes Wachstum bei der Nutzung der Greggs App festgestellt. Diese belohnt Kunden für ihre Treue mit kostenlosen Produkten aus unserem gesamten Sortiment und bietet darüber hinaus Zugang zu Funktionen wie Click + Collect, Nährwertangaben und Lieferoptionen.

Im Laufe des Jahres eröffneten wir 186 neue Läden (darunter 70 Franchise-Läden) und schlossen 39. Damit wuchs die Anzahl unserer Läden zum 31. Dezember 2022 auf 2.328, von denen 441 Franchise-Läden sind, die von unseren Partnern betrieben werden. 500 unserer Geschäfte haben jetzt bis 20 Uhr geöffnet, und der frühe Abend ist jetzt der am schnellsten wachsende Tagesabschnitt, da wir die Verfügbarkeit sowohl für Laufkundschaft als auch für Lieferkunden ausweiten.

Finanzielle Lage und Ausblick

Greggs beendete das Jahr 2022 mit einem Barmittelbestand von 191 Millionen GBP, was zum Teil auf die Staffelung der Investitionen zurückzuführen ist, die wir bereits beschrieben haben. Dies wird unsere Pläne unterstützen, in den kommenden Jahren weiter in den Ausbau unseres Ladennetzes und unserer Lieferkettenkapazitäten zu investieren. Die Pipeline an neuen Geschäften ist nach wie vor gut gefüllt und wir gehen davon aus, dass wir im Jahr 2023 wieder rund 150 neue Geschäfte eröffnen werden.

In Anbetracht des guten Geschäftsverlaufs und einer sorgfältigen Kostenkontrolle gehen wir davon aus, dass wir bei der Vorlage unserer vorläufigen Ergebnisse für 2022 am 07. März 2023 ein Ergebnis für das gesamte Geschäftsjahr 2022 erzielen werden, das unseren früheren Erwartungen entspricht.

Für das kommende Jahr rechnen wir weiterhin mit einem Anstieg der Materialkosten. Während die Verbraucher jedoch eindeutig unter Druck stehen, bleibt unser preiswertes Angebot auf dem Food-on-the-Go-Markt attraktiv. Wir sind zuversichtlich, dass wir 2023 ein weiteres Jahr mit guten Fortschritten erzielen werden und freuen uns weiterhin über die bedeutenden Wachstumschancen für Greggs in den kommenden Jahren (Foto: Wikimedia – MTaylor848 2018).

WebBaecker.Net
Nach oben