Freitag, 2. Dezember 2022
20210715-GOECOM

Goecom: Generationswechsel mit fließendem Übergang

Kronau. (goe / eb) Vor allem Kontinuität signalisiert die Nachfolgeregelung, mit der Bernd Ratzel (Bildmitte), Gründer und bisher alleiniger Gesellschafter der heutigen Goecom GmbH + Co. KG, sein Unternehmen im Januar 2021 in jüngere Hände legte. Die neuen Inhaber heißen Christian Riffel (links) und Patric Leu (rechts im Bild), Geschäftsführer des Kronauer Softwarehauses seit Mitte 2020.

Riffel lernte Goecom als langjähriger Mitarbeiter und Leiter der Abteilung Entwicklung kennen. Leu erschloss sich das Softwarehaus als erfahrener Leiter der Abteilung Support und Hotline. Sowohl Riffel als auch Leu sind den Goecom-Kunden bestens bekannt. Die Übernahme der Verantwortung in Kronau erfolgte geräuschlos und ohne viel Aufhebens, was für einen guten Start spricht.

Ratzel: «Seit 2018 habe ich mich intensiv mit der Nachfolgeregelung beschäftigt, damit das Unternehmen auch für die Zukunft gut und innovativ aufgestellt ist. Die Regelung verzichtet bewusst auf externe Investoren. Ich wollte Nachfolger, die das Softwarehaus kennen und seine Philosophie selbst mitgestaltet haben. Die mit der Branche vertraut sind und unsere Kunden kennen.»

Zum fließenden Generationswechsel gehört, dass der Firmengründer seine bisherigen Aufgaben weiter wahrnimmt. Nach fast 40 Jahren in der Backbranche wird er auch künftig als Ansprechpartner, Entwickler und Berater zur Verfügung stehen. Zwar erhöhen sich einerseits die persönlichen Freiheitsgrade. Andererseits hat sich Bernd Ratzel zur Freude von Christian Riffel und Patric Leu verbindlich verpflichtet, bis auf Weiteres aktiv und operativ im Unternehmen tätig zu bleiben (Foto: Goecom).

WebBaecker.Net
Nach oben