Sonntag, 19. September 2021
20210619-JUNGE-DIE-BAECKEREI

Gläserner Neubau: Junges spektakulärste Aussicht ist zurück

Lübeck. (jb) Travemünde hat seinen Junge mit der wohl spektakulärsten Aussicht zurück. Dort, wo Einheimische und Touristen bei schönem Wetter zu Tausenden flanieren und den dicken Pötten beim Ein- und Auslaufen fasziniert hinterherschauen, ist der in die Jahre gekommene Pavillon einem gläsernen Bäckerei-Café gewichen. Ein Ort, an dem man herrlich die Seele baumeln lassen kann.

Seit 1986 begrüßte »Junge Die Bäckerei« am Leuchtenfeld die Gäste am Pavillon – bis zu dessen Abriss. Nun gewährt der stylische Neubau am Kleinen Fährplatz nicht nur verlockende Einblicke auf das einladende Ambiente und den »Echten Genuss« in Regalen und Theken, sondern auch faszinierende Aussichten auf Travemündung und Promenade.

»Der Neubau setzt ein architektonisch gelungenes Zeichen unserer Verbundenheit mit Travemünde und diesem Standort«, sagte Axel Junge, geschäftsführender Gesellschafter von »Junge Die Bäckerei«, bei der Einweihung. Schließlich sei man dem Seebad seit fast einem Jahrhundert aufs Engste verbunden. Schon 1925 eröffnete das Familienunternehmen in der »Rose« sein erstes Geschäft. Im Pavillon war Junge seit 1986. »Wir freuen uns besonders, dass wir an dieser prominenten Stelle nunmehr ganzjährig unser gastronomisches Angebot präsentieren können«, sagt Axel Junge. Mit dem begrenzten Platz im alten Pavillon war das leider nicht möglich.

Junge tritt hier aber nicht nur als Bauherr und Gastgeber auf, sondern auch als Vermieter.
Direkter Nachbar von Junge ist die Tourist-Information vom Lübeck und Travemünde Marketing (LTM). Zusammen wurde jetzt die Eröffnung gefeiert. »Mit diesem neuen Standort sind wir künftig mittendrin und nah am Gast. Unsere neue Tourist-Information ist ein attraktives und modernes Aushängeschild für unser urbanes Seebad«, freut sich LTM-Geschäftsführer Christian Martin Lukas. Zudem sei der Standort gegenüber der Personenfähre zum Priwall eine zentraler, stark frequentierter Anlaufpunkt des Promenadenrundlaufs in Travemünde. Und der werde als Alleinstellungsmerkmal Travemündes von Jahr zu Jahr immer bekannter und beliebter.

Travemündes Kurdirektor Uwe Kirchhoff ergänzt: »Die Neugestaltung der Travepromenade mit dem Kleinen Fährplatz, den maritimen Spielstationen für die kleinen Seeleute, den neuen Sitzterrassen und gastronomischen Lieblingsplätzen an 365 Tagen im Jahr ermöglicht eine Ganzjahresbespielung der neuen Flaniermeile. Unter dem Motto »Maritimes Erleben – Schiffe zum Greifen nah« entsteht hier eine attraktive Uferkante, die Gäste und Einheimische gleichermaßen durch eine hohe Aufenthaltsqualität anlockt. Mit der Eröffnung der neuen Tourist-Information im Haus der Bäckerei Junge ist ein erster, optisch sehr gelungener Bereich für die Öffentlichkeit freigegeben« (Foto: Junge Die Bäckerei).