Montag, 24. Juni 2024

Giropizza d'Europa: der Sieger kommt aus der Toskana

Hamburg. (hmc) Rund 40 Pizza-Champions kämpften während der Internorga um den Titel des Pizza-Europameisters «Giropizza d’Europa». Am Ende überzeugte die Kreation des Italieners Daniel Favero. Der 23-Jährige hatte für seine Kreation aus der Toskana ein besonderes Mehl und Lardo Speck mitgebracht, gereift in den Marmorhöhlen von Colonnata. «Ich wurde ins Mehl hinein geboren, meine Eltern haben eine Pizzeria in der Toskana. Den Titel sehe ich als Belohnung für meine Arbeit, ich bin sehr glücklich», sagt Favero. Zur Freude hat der Junge Mann allen Grund, denn er hat sich gegen eine anspruchsvolle Konkurrenz durchsetzen können, die sich mittels Vorentscheiden in Köln, Rom, Rimini, Paris, Budapest, Amsterdam, Massa Carrara und Riva del Garda qualifiziert hatte. Nun geht es für ihn zur Pizza-Weltmeisterschaft nach Parma in Norditalien. Mit der Auszeichnung «Giropizza d’Europa» werden seit zehn Jahren die Fähigkeiten und Kompetenzen der Pizzaioli in ganz Europa ausgezeichnet.