Freitag, 9. Dezember 2022

Frisch gebacken: Das sind Österreichs erste Brotsommeliers

Bildunterschrift: Freude über die erfolgreiche Weiterbildung bei (von links): Michael Mayer, Horst Reichartseder, Paul Plattner, Andreas Riederich, Günther Laner, Niels Gerdes, Natalie Frühwirth, Jakob Pumberger, Christian Ruetz, Harald Stefan Erbler, Edith Müller, Holger Bartmann, Johann Lafer, Gerhard Winkler, Katja Maier (LMAk), Hans-Jürgen Öberl, Veronika Leidinger (LMAk), Bernd Kütscher (ADB Weinheim). Abwesend: Brotsommelier Alexander Adler.


Wien / AT. (wko) Was muss ein geprüfter Brotsommelier oder eine Brotsommelière können? Kurz gesagt: Alles über Brot wissen und es bestmöglich weitergeben können. Das reicht von Produktkunde bis Brotkultur, von Brotgeschichte bis zu Verzehrempfehlungen sowie Food Pairing, es umfasst sensorische Fähigkeiten ebenso wie Präsentationstechniken, Marketing und ausführliche Brotbeschreibungen.

Diese umfassende Expertise ist für Österreich eine Premiere: 15 österreichische Bäckermeister:innen haben soeben die im Jänner 2022 erstmals aufgenommene Weiterbildung zum geprüften Brotsommelier / zur geprüften Brotsommelière durchlaufen und erfolgreich die Abschlussprüfung abgelegt. Insgesamt waren im Rahmen der Ausbildung acht unterschiedliche Handlungsfelder zu absolvieren.

Diese Ausbildung wurde von der Lebensmittelakademie des österreichischen Gewerbes gemeinsam mit der Bundesakademie Weinheim aus Deutschland nach Österreich geholt – mit großem Erfolg, wie der Zuspruch zeigt.

Brot im Fokus: Die Ausbildung fand modulweise in Wien, Linz und auch online statt. Von den Teilnehmenden war neben zahlreichen mündlichen und schriftlichen Prüfungen auch eine Abschlussarbeit zu verfassen.

Gerade bei diesen zeigte sich, wie sehr das Thema Brot an Bedeutung gewinnt. Die Teilnehmenden hatten im Zuge ihrer Projektarbeiten die Möglichkeit, selbst neue Sorten zu kreieren und Brot aus unterschiedlichsten Blickwinkeln zu betrachten.

Innungsmeister Josef Schrott zeigt sich begeistert: «Diese spezielle Ausbildung darf nur von Bäckermeister:innen absolviert werden und ist daher eine einzigartige Zusatzqualifikation oberhalb des Meisterniveaus. Durch das zunehmende Interesse an dem Thema braucht es Expert:innen, die alles über Brot wissen und in der Lage sind, ihr Wissen weiterzugeben. Als Innungsmeister bin ich sehr stolz, von nun an 15 neue Brot-Botschafter:innen in Österreich zu haben.»

Als krönenden Abschluss und als Lohn für die intensiven Abschlussprüfungen, die überwiegend in Weinheim in Deutschland stattfanden und von einem Prüfungsgremium der Handwerkskammer Mannheim abgenommen wurden, gab es als Social Event einen Kochkurs mit Johann Lafer (Foto: wko – lmakademie.at).


Nachtrag : Brot-Sommelier Doppelschlag in Deutschland und Österreich

Weinheim. (25.11. / adb) Die im Jahr 2015 begründete Brot-Sommelier Bewegung wächst weiter dynamisch. In den letzten Tagen konnten hierzu gleich zwei Kurse an der Bundesakademie Weinheim erfolgreich abschließen, darunter erstmals ein Kurs mit Bäckermeister:innen nur aus Österreich. Diese wurden gemeinsam mit der Lebensmittelakademie der Wirtschaftskammer Österreich WKO über 10 Monate berufsbegleitend in Wien und Linz ausgebildet. Nach einem finalen Prüfungsmodul in Weinheim schloss der Kurs traditionell bei und mit Johann Lafer ab, der sich über seine Landsleute freute. Auch der im Januar gestartete Weinheimer Kurs hat sein Ziel erreicht und konnte den Prüfungserfolg mit dem Starkoch würdig feiern.

Die neuen Geprüften Brot-Sommeliers beider Kurse inklusive Nachholer sind Alexander Adler aus Achenkirch, Ralf Andrae aus Waldböckelheim, Holger Bartmann aus Gunskirchen, Markus Bopp aus Geislingen, Celestina Brandt aus Buttstädt, Harald Stefan Erbler aus Pfarrkirchen, Andreas Fröhlich aus Düsseldorf, Natalie Frühwirth aus Altmelon, Niels Gerdes aus Pregarten, Gerhard Gröber aus Rosenberg, Franz Härtl aus Sengenthal, Nico Heise aus Bleicherode, Oliver Klein aus Hürth, Michael Krautwald aus Mühlhausen, Günther Laner aus Kematen, Tommy Lebe aus Kulmbach, Alexander Mayer aus Salach, Michael Mayr aus Enzkirchen, Edith Müller aus Altenberg, Hans-Jürgen Öberl aus Pregarten, Paul Plattner aus Linz, Matthias Prohassek aus Berlin, Jakob Pumberger aus Niederkappel, Horst Reichartseder aus Frankenmarkt, Andreas Riederich aus Horn, Frank-Peter Rihlmann aus Donauwörth, Christian Ruetz jun. aus Kematen in Tirol, Alexandra Speciale aus Westerburg, Franz Soller aus Wald, Simon Tinnes aus Merzig, Gerhard Winkler aus Mauthausen und Marten Zaiser aus Bienenbüttel.

20221124-ADB-WEINHEIM

Mit den 32 neu verabschiedeten Absolventen wurden nun schon 202 Brot-Sommeliers aus sieben Ländern ausgebildet. Eine weitere Ausbildung läuft bereits seit einigen Monaten und endet im Frühjahr. Der nachfolgende Kurs ab Januar ist ebenfalls ausgebucht, doch in Kurs 16 ab Mai sind noch zwei Plätze frei, berichtet die Bundesakademie (TitelFoto: wko siehe oben – TextFoto: Bundesakademie Weinheim).

WebBaecker.Net
Nach oben