Donnerstag, 1. Dezember 2022

Monterrey (MX) | Muttenz (CH). (vh) Die FEMSA Fomento Económico Mexicano S.A.B. de C.V. mit Sitz in Monterrey (Mexiko), hat den Vollzug des öffentlichen Kaufangebots ihrer hundertprozentigen Tochtergesellschaft, Impulsora de Marcas e Intangibles, S.A. de C.V., zum Erwerb aller sich im Publikum befindenden Namensaktien der Valora Holding AG bekanntgegeben. Wie erwartet wurde die Transaktion am 07. Oktober 2022 erfolgreich abgeschlossen. Angekündigt wurde sie im Juli.

FEMSA hält derzeit 97.77 Prozent des ausgegebenen Aktienkapitals von Valora und beabsichtigt, ein Squeeze-Out-Verfahren einzuleiten und die Kraftloserklärung der verbleibenden, sich im Publikum befindenden Aktien zu beantragen. FEMSA beabsichtigt zudem, die Valora-Aktien von der SIX Swiss Exchange zu dekotieren.

Daniel Alberto Rodríguez Cofré, CEO von FEMSA, sagt: «Wir freuen uns, die Akquisition von Valora abgeschlossen zu haben. Dies ist der Auftakt für unsere erfolgreiche gemeinsame Zukunft. Ich möchte mich bei unseren Mitarbeitenden und anderen zentralen Stakeholdern bedanken, die uns während des gesamten Akquisitionsprozesses unterstützt haben. Wir freuen uns darauf, die erfolgreiche Strategie von Valora mit der Unterstützung des Managements und des Teams von Valora weiter voranzutreiben, um gemeinsam die europäische Marktführerschaft im Bereich Convenience Stores und Food Service zu übernehmen.»

Michael Mueller, CEO von Valora, ergänzt: «Der heutige Tag bildet einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von Valora. Wir werden unsere bereits starke europäische Marktposition als Teil einer größeren, globalen Organisation weiter ausbauen. Der Anschluss an FEMSA wird es uns ermöglichen, unsere wachstumsorientierte Strategie im Convenience-Store- und Food-Service-Geschäft zu beschleunigen und unsere Innovations- und Digitalisierungskapazitäten zu steigern. Ich freue mich auf die zahlreichen Möglichkeiten, die sich uns durch diese Transaktion eröffnen» (Foto: BackFactory 2017).

WebBaecker.Net
Nach oben