Samstag, 25. Mai 2024

Fazer Bakery Baltics: steht vor tiefgreifender Konsolidierung

Helsinki / FI. (fg) Die finnische Fazer-Gruppe will ihre Position auf allen ihren Märkten stärken. Als Teil dieser Strategie erwägt die Gruppe die Zusammenlegung der baltischen Bäckereien zu einer Produktionseinheit in Ogre in Lettland. Die Investition, die ein modernes Lager, neue Kommissionierverfahren und eine erneuerte Produktion umfasst, würde sich auf insgesamt 18 Millionen Euro belaufen – eine bedeutende Investition auf dem baltischen Bäckereimarkt. Im Zuge dieser Veränderung leiten die Finnen nun Konsultationen ein, denn die Konzentration führt vermutlich zum Abbau von 185 Arbeitsplätzen respektive Mitarbeitenden in Kaunas (LV).

Fazer Bakery Baltics erwägt, die gesamte Produktion in einer modernen Bäckerei in Ogre (LT) zu konsolidieren. Durch diese Umstrukturierung könnte Fazer seine Position auf den baltischen Märkten stärken, seine Wettbewerbsfähigkeit sichern, das Produktsortiment um neue Kategorien erweitern und den Exportverkauf weiter ausbauen. Ein gemeinsames Werk mit einem erweiterten Lager für Tiefkühl- und Kühlprodukte, neuen Kommissionierverfahren und modernisierten Produktionskapazitäten würde auch die Effizienz der Lieferkette von Fazer Bakery Baltics verbessern, die für alle drei baltischen Märkte entscheidend ist. Die Investition beläuft sich auf insgesamt 18 Millionen Euro und stellt eine bedeutende Investition auf dem baltischen Markt dar. Aktuell betreibt Fazer Bäckereien in Kaunas (LT) und in Ogre (LV).

«Heute sind wir eine starke No 2 auf dem litauischen und lettischen Markt und die No 3 in Estland, und unser Ziel ist es, diese Positionen zu stärken. Mit einer modernisierten Produktionseinheit werden wir die Möglichkeit haben, unsere bekannten Marken und Produktsortimente auf neue Kategorien auszudehnen und die unterschiedlichen Verbraucherwünsche noch besser als bisher zu erfüllen», sagt Anne Mere, Geschäftsführerin von Bakery Baltics.

Der Verbrauch von verpackten Brotprodukten ist in den baltischen Staaten in mehreren aufeinanderfolgenden Jahren zurückgegangen, und im letzten Jahr ist das Volumen des Bäckereimarkts um zwei Prozent gesunken, wie aus den ACNielsen-Daten für den baltischen Markt (Jan.2024 gegenüber Jan.2023) hervorgeht. Die Verbraucher sind preisbewusster geworden, und der Markt wird zunehmend von Kampagnen bestimmt, was zu einem Preiswettbewerb und niedrigeren Gewinnspannen geführt hat.

20240423-FAZER-BAKERY-BALTICS(Foto: Fazer Group)

Die Stärkung der eigenen Position im Baltikum ist das Ziel

Wenn die Pläne verwirklicht werden, würde die Umstellung der Produktion im kommenden Herbst und Winter erfolgen und bis Anfang 2025 abgeschlossen sein. Fazer Bakery Baltics engagiert sich weiterhin stark auf dem litauischen Markt. Die litauische Handelseinheit mit Unterstützungsfunktionen wird weiterhin vor Ort tätig sein. Partnerschaften und Verkäufe an litauische Kunden werden fortgesetzt, und das Unternehmen wird sein Möglichstes tun, um einen reibungslosen Übergang zu gewährleisten. Alle Kundenlieferungen werden wie gewohnt über litauische Logistikpartner abgewickelt.

Fazer leitet Beratungen ein und unterstützt bei der Umstellung

Die möglichen Veränderungen hätten Auswirkungen auf das Personal. Deshalb hat Fazer Konsultationen mit dem Betriebsrat eingeleitet. Von den Veränderungen wären maximal 185 Mitarbeitende in Kaunas betroffen, was die Beendigung von Arbeitsverhältnissen zur Folge haben kann. Um den neuen Betrieb in Ogre zu führen, müsste Fazer bis zu 60 zusätzliche Mitarbeitende in Lettland einstellen.

«Sollten diese Veränderungen eintreten, würden wir alles tun, um unsere Mitarbeiter in Kaunas zu unterstützen und ihnen bei der Suche nach neuen Arbeitsplätzen zu helfen. Freie Stellen in anderen Einheiten der Fazer-Gruppe würden vorrangig denjenigen Mitarbeitern angeboten, deren Arbeitsverhältnis möglicherweise beendet würde. Wir würden mit verschiedenen Partnern und der örtlichen Arbeitsverwaltung zusammenarbeiten», versichert Anne Mere abschließend.

Über Fazer Bakery Baltics: Die drittgrößte Bäckerei auf dem baltischen Markt mit einer starken zweiten Position in Litauen und Lettland und einer dritten Position auf dem estnischen Markt. Fazer bietet den Verbrauchern eine Vielzahl von Backwaren, wie Toasts, Roggen- und Weizenbrote sowie Spezialprodukte wie Portionsbrote, Burgerbrötchen, Polarbrote, Brotsnacks und Kuchen. Die Fazer-Gruppe ist ein Vorreiter bei Produkten mit Mehrwert und investiert in ihre starken Marken. Fazer Bakery Baltics ist eine der drei Geschäftseinheiten der Fazer-Gruppe im Segment Bäckerei. 2023 zählte Fazer Bakery Baltics rund 600 Beschäftigte und erzielte einen Nettoumsatz von 54 Millionen Euro.