Montag, 17. Juni 2024

EHI + BDSW: entwickeln «Sicherheitskraft im Handel»

Bonn. (ihk) Gemäß Paragraf 34a GewO ist für die Ausübung einer Tätigkeit als Einzelhandelsdetektiv / Shopguard das Ablegen der Sachkundeprüfung zwingende Voraussetzung. Die Absicherung eines Geschäftes, welches durch offene Konzepte und ansprechende Warenpräsentationen Kunden zum Konsum anregen will, erfordert aus sicherheitsspezifischer Sicht eine sichere Anwendung einer Fülle von Rechtsvorschriften, Kenntnisse in handelsspezifischen Sicherheitsvorkehrungen und ein Verständnis von organisatorischen Vorgängen im Handel. Um auch den Umgang mit Kunden, den präventiven Ansatz der Schadensverhütung, die benötigten Fachkenntnisse im Bereich Warenwirtschaft, die Kenntnisse über Täterverhalten und Betrugsmuster sowie den richtigen Einsatz von Warensicherungs- und Kameratechnik unter Beachtung aller für den Handel spezifischen Rechtsvorschriften abzudecken, wird zwingend ein Fortbildungsangebot für qualifiziertes Personal benötigt. Viele Händler haben erkannt, dass eine weitere Qualifizierung dringend erforderlich ist. Nicht zuletzt um Schaden durch unqualifizierte Kräfte von den zu schützenden Handelsunternehmen abzuwenden. Vor diesem Hintergrund haben das EHI Retail Institute und der BDSW Bundesverbands der Sicherheitswirtschaft auf Initiative des Handels in Zusammenarbeit mit der Weiterbildungsgesellschaft der IHK Bonn/Rhein-Sieg den IHK-Zertifikatslehrgang «Sicherheitskraft im Handel (IHK)» entwickelt. Der Lehrgang richtet sich an alle im Handel mit Sicherheitsaufgaben betraute Beschäftigte, besonders Einzelhandelsdetektive und Shopguards.