Home > Markt + Unternehmen > Edeka: will 1.200 neue Geschäfte eröffnen

Edeka: will 1.200 neue Geschäfte eröffnen

Hamburg. (eh) Die Edeka Gruppe ist ertragsstark wie nie in das neue Geschäftsjahr gestartet. «Wir werden unsere Dynamik nutzen, um weiterhin kräftig in Deutschland zu investieren und die Preisattraktivität unserer Märkte noch weiter zu steigern», kündigte der Vorstandsvorsitzende Alfons Frenk der Edeka AG in Hamburg an. Bis 2010 will der Marktführer im deutschen LEH, der in diesem Jahr sein hundertstes Jubiläum feiert, 1.200 neue Geschäfte eröffnen. Der Marktanteil soll von 26 Prozent auf 30 Prozent steigen. Damit will der mit 253.000 Beschäftigten größte Arbeitgeber hierzulande seine Marktposition weiter ausbauen. «Die Konzentration auf unser Kerngeschäft in Deutschland zahlt sich aus. Wir sind profitabel und erfolgreich wie nie am Markt», bilanziert Frenk das abgeschlossene Geschäftsjahr. Das Ebit der Unternehmensgruppe verbesserte sich um 14 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro gegenüber 958 Millionen Euro im Vorjahr. Seit 2004 bedeutet dies für die Edeka Gruppe eine Ergebnisverbesserung um 40 Prozent. Damit haben sich die Ertragsprognosen aus der Akquisition von Spar und Netto Marken-Discount erfüllt, die Frenk 2005 in Aussicht gestellt hatte. Mit einer Umsatzrendite von 3,5 Prozent (Vorjahr: 3,1 Prozent) gehöre die Gruppe heute zu den renditestärksten Lebensmittelhändlern in Deutschland (Volltext).