Montag, 15. August 2022
20220725-EDEKA-NATURKIND

Edeka: Verbund stärkt Bio-Offensive mit »Naturkind«

Hamburg. (ez) Der Edeka-Verbund fühlt sich Biobauern (m/w/d) genauso verpflichtet wie den Kunden (m/w/d): Mit der Bio-Marke »Naturkind« bietet Edeka nun neue Möglichkeiten des Vertriebs und Kooperationsausbaus, um gemeinsam eine wachstumsreiche Zukunft zu gestalten. Dabei setzt der Edeka-Verbund bei seiner Bio-Offensive auf drei Erfolgsfaktoren: eine Produktmarke, Bio-Marktplätze innerhalb der Edeka-Märkte sowie eigenständige Fachmärkte – und vereint alle drei unter der Marke »Naturkind«.

Neue Vertriebsmöglichkeiten für Markenprodukte

Die neue Fachhandelsmarke »Naturkind«, die als Bio-Mehrwertmarke konzipiert ist, steht nicht nur den Vertriebsformaten »Naturkind«-Märkte, »Naturkind«-Welten, Edeka, Marktkauf, Budni und Netto Marken-Discount zur Verfügung, sondern ist auch für interessierte Händler im In- und Ausland grundsätzlich geöffnet. Voraussetzung dafür: Ökologische wie soziale Nachhaltigkeit ist in der Unternehmensstrategie verankert. Denn »Naturkind«-Bio-Produkte stammen zu 100 Prozent aus ökologischer Landwirtschaft. Sie zeichnen sich vor allem durch ein attraktives Preis-Leistungsverhältnis bei gleichzeitig höchstem Anspruch an Qualität und nachhaltiger Erzeugung aus. Viele »Naturkind«-Produkte werden nach den Richtlinien der Anbauverbände Bioland e.V., Naturland e.V. und Biopark e.V. erzeugt und gehen damit weit über den EU-Bio-Standard hinaus. Einige Artikel tragen weitere Nachhaltigkeitssiegel wie Fairtrade. Hinzu kommt der WWF-Panda, das Logo des Edeka-Partners für Nachhaltigkeit, das den Verbrauchern (m/w/d) zusätzliche Orientierung beim Einkauf gibt. Ein modernes Verpackungsdesign in grüner »Wimmelbild«-Optik sorgt für Aufmerksamkeit im Bio-Regal. Mit Produkten wie Snacks, Basmatireis, Mozzarella oder Espresso umfasst das »Naturkind«-Sortiment bis Ende des Jahres rund 100 Produkte und wird stetig weiter ausgebaut.

Konzept als Marktplatz für hochwertige Bio-Produkte

Das Fachmarktkonzept »Naturkind« sowie die »Naturkind«-Welten, die als Biotope in den Edeka-Märkten fungieren, bieten Biobauern (m/w/d) die Möglichkeit eines Marktplatzes für ihre Produkte. Damit beweise sich »Naturkind« als Partner und Brückenbauer zwischen Biobauern (m/w/d) und Kunden (m/w/d), heißt es aus Hamburg. Gleichzeitig setzt das Konzept klar auf Marktwachstum, was speziell in unsicheren Zeiten für die gesamte Branche wertvoll ist. Die »Naturkind«-Fachmärkte und -Welten bieten Verbrauchern (m/w/d) einen einfachen Zugang zu Bio-Fachhandelsmarken. Produkte bekannter Bio-Marken und Anbauverbände finden sich hier gleichberechtigt neben Lebensmitteln aus regionaler und lokaler, biologischer Erzeugung, dazu können auch Brot- und Backwarentheken gehören sowie Unverpackt-Module und Naturkosmetik. Für 2022 sind weitere Neueröffnungen geplant. Auch organisatorisch bildet Edeka die Bedeutung der Bio-Offensive ab. Claas Meineke und Dr. Robert Poschacher führen ab 01. August 2022 als Geschäftsführer die Naturkind Lebensmittelvertriebs GmbH (Foto: Edeka).