Freitag, 1. März 2024

Dresdner Backhaus: Backmanufaktur feiert Erweiterung und neues Café mit Tag der offenen Tür

Dresden. (ck) Am kommenden Samstag, den 27. August, öffnet das Dresdner Backhaus die Backstube an der Huttenstraße. Von 10:00 bis 17:00 Uhr wird die Eröffnung des neuen Cafés und des Neu- respektive Anbaus gefeiert, der in Rekordzeit von 18 Monaten entstanden ist. Besucher können einen Blick in den Handwerksbetrieb werfen. Das vielfach ausgezeichnete Unternehmen möchte seinen Gästen zeigen, dass wirklich alle Produkte, nicht nur Brot, Brötchen- und Kuchenspezialitäten, sondern ebenso der Dresdner Backhaus Christstollen, in reiner Handarbeit entstehen. Die Konditoren modellieren Marzipanfiguren nach Wunsch.

Im Cafe Backhaus, das im Neubau an der nahe gelegenen Blasewitzer Straße bereits Anfang Juni öffnete, können Gäste ihre Lieblingssorte aus der eigenen Eisherstellung wählen. Bei einem abwechslungsreichen Kinderprogramm mit Kinderschminken, Hüpfburg und Kekse-Backen kommen auch die Jüngsten nicht zu kurz. Für das leibliche Wohl ist gemeinsam mit Vorwerk Podemus gesorgt.

«Die Vorbereitungen für unseren fünften Tag des offenes Backhauses laufen bereits auf Hochtouren», freut sich Elisabeth Kreutzkamm-Aumüller, Inhaberin des Handwerksunternehmens. «Viele Kunden wissen gar nicht, dass das Dresdner Backhaus ein traditioneller Handwerksbetrieb ist und halten uns für einen Industriebetrieb. Dieses Missverständnis möchten wir gern mit offenen Türen aus der Welt schaffen». Tino Gierig, einer der ersten deutschen Brotsommeliers, steht für alle Fragen rund um die Kunst des backenden Handwerks zur Verfügung.

WebBaecker.Net