Mittwoch, 20. Oktober 2021

Domino’s Pizza Europa: freut sich über gute Entwicklung

Hamburg. (dpd) Australiens Domino’s Pizza Enterprises Limited (DPE), Mutterkonzern von Domino’s Pizza Deutschland GmbH, hat seine Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020/2021 veröffentlicht, das am 30. Juni endete. In Europa – Deutschland, den Benelux-Ländern, Frankreich und Dänemark – stieg der Umsatz der australischen Zentrale demnach um 23,0 Prozent auf 921,5 Millionen Euro. Alle Länder im DPE-Verbund weisen ein positives Ergebnis auf, angeführt von einem starken Wachstum in Deutschland aufgrund zweier Übernahmen und einer Rekordzahl an Neueröffnungen – plus 40 Filialen. Das Ebit innerhalb des europäischen Netzwerks stieg um 48,3 Prozent auf 55,2 Millionen Euro.

André ten Wolde, CEO Europe, weiß die Leistungen aller Franchisepartner (m/w/d) und Teammitglieder (m/w/d) während der Covid-19-Pandemie zu schätzen. Ten Wolde: «Ich bin sehr stolz, Teil dieses Unternehmens zu sein, das auf über 60 Jahre Erfahrung im Lieferdienst zurückblicken kann. Trotz Covid-19 und der Tatsache, dass es heute viel mehr Anbieter gibt als damals, können wir mit Recht sagen, dass wir immer noch der (!) Lieferexperte sind.»

Die Entwicklung im Geschäftsjahr 2020/2021 im Überblick
  • DPE-Umsatz insgesamt: plus 14,6 Prozent auf 3,74 Milliarden Australische Dollar (AUD)
  • Online-Umsatz (DPE): plus 21,5 Prozent auf 2,93 Milliarden AUD
  • 285 neue Filialen im Vertriebsgebiet. Steigerung um 10,7 Prozent
  • 8.500 neue Arbeitsplätze
  • 129 neue Standorte in Europa
  • Mit plus 40 Filialen ist Deutschland führend im EU-Netzwerk

Den Hauptgrund für das erfolgreiche Wachstum sieht Ten Wolde in den Möglichkeiten, die die Franchisekette den Mitarbeitenden bietet, um sich weiterzuentwickeln und zu wachsen. «Wir glauben, dass es wichtig ist, Mitarbeitern unabhängig von ihrem Hintergrund oder ihrer Ausbildung die Möglichkeit zu bieten, Unternehmer zu werden. Sie kennen die Abläufe und leben den Domino’s Geist wie kein anderer und wir möchten sie deshalb wachsen sehen. Unterschiedliche Schulungsprogramme helfen dabei.»

Eröffnungsrekord bei Domino’s Deutschland

Domino’s Deutschland ist weiter erfolgreich auf dem europäischen Markt unterwegs und konnte das große Umsatz- und Gewinnwachstum aus dem Vorjahr fortsetzten. Trotz maßgeblicher Einschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 konnte Domino’s Deutschland mit der Eröffnung von 40 neuen Standorten ein neues Rekordhoch verzeichnen. «Wir haben früh erkannt, dass der «Hunger» nach Lieferserviceangeboten wächst und waren in der Lage, die Konkurrenz durch eine ausgereifte Infrastruktur und ein konstantes, attraktiveres Angebot zu überflügeln», sagt Domino’s Deutschland CEO Stoffel Thijs.

Wie schon im letzten Jahr, setzte das Unternehmen auf eine starke Markenpräsenz im TV, Radio und digitalen Bereich. Besonders im digitalen Bereich konnte der Marktführer die Präsenz deutlich steigern und noch mehr potenzielle Kunden auf effiziente Weise erreichen. Domino’s Deutschland hat darüber hinaus noch einen weiteren Grund zur Freude: «Trotz des starken Wachstums konnten wir unsere Lieferzeiten im Vergleich zum letzten Jahr verbessern und unseren Kunden noch schneller, heiße Pizza liefern.» Stoffel Thijs betont, dass die Sicherheit aller Mitarbeitenden immer im Vordergrund steht. Geschwindigkeit wird immer im Laden gemacht, indem Abläufe optimiert, auf neue Technik gesetzt oder Liefergebiete angepasst werden, niemals auf der Straße.

Neben den Jahreszahlen hat Domino’s Pizza Enterprises auch seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Die Bemühungen des Unternehmens im Bereich Umwelt, Soziales und Governance (ESG) sind unter dem Programm «Domino’s For Good» zusammengefasst, das zum Beispiel ehrgeizige Ziele im Bereich der Nachhaltigkeit beinhaltet.

Über Domino’s Pizza Deutschland

Domino’s Deutschland ist mit 371 Betrieben, rund 180 Franchisepartnern (m/w/d) sowie rund 10.000 Mitarbeitenden Marktführer im Segment Pizza Home Delivery und gehört zu den zehn größten Gastro-Franchise-Gebern. Die Marke mit dem rot-blauen Dominostein bereitet jährlich 21,4 Millionen Pizzas zu.

Über Domino’s Pizza Enterprises

Domino’s Pizza Enterprises Limited ist das größte Pizza-Unternehmen in Australien. Es ist der weltweit führende Franchisenehmer der amerikanischen Erfolgsmarke Domino’s Pizza und hält Exklusivrechte an Marke und Netzwerk in folgenden Regionen: Australien, Neuseeland, Frankreich, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Japan, Dänemark, Taiwan und Deutschland. Domino’s Pizza Enterprises Limited betreibt in der Summe rund 3000 Filialen mit gut 88.000 Beschäftigten.