Home > Management + Betrieb > DLG: verabschiedet erste «Sensorikmanager Junior»

DLG: verabschiedet erste «Sensorikmanager Junior»

Frankfurt. (dlg) Die ersten 44 Studenten haben jetzt von der DLG Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft das Qualifikationszertifikat für den «DLG-Sensorikmanager Junior» erhalten. Die Blockveranstaltungen mit Abschlusstest fanden an der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Die Absolventen empfehlen sich damit als Kompetenzträger in der analytischen Lebensmittelsensorik. Das Interesse seitens der Hoch- und Fachhochschulen an dem modular aufgebauten, neuen Angebot ist groß, denn es deckt einen bestehenden Bedarf an weiterführenden Qualifizierungsmöglichkeiten für Studenten. Der «Sensorikmanager Junior» ergänzt den «Sensorikmanager», der ein berufsbegleitendes Qualifizierungsprogramm darstellt. Beide tragen der wachsenden Bedeutung der Humansensorik in der Lebensmittelwirtschaft Rechnung.

Das in Zusammenarbeit mit dem DLG-Ausschuss Sensorik entwickelte Qualifizierungsprogramm für Nachwuchskräfte besteht prinzipiell aus zwei jeweils fünftägigen Blockveranstaltungen. Im Kursprogramm «Basic» des «Sensorikmanagerss Junior» werden jeweils im Wechsel sensorische Grundlagen rund um Sinnesphysiologie, sensorische Methoden, Gute Sensorikpraxis und Projekt- sowie Panelmanagement vermittelt und durch vielfältige Übungen gefestigt. Der darauf aufbauende «Advanced»-Teil schult ebenfalls über Theorie und Praxisübungen weiterführende Kompetenzen in den Bereichen Panelqualifizierung, Schnellmethoden, Sensorik-Methoden in der Qualitätssicherung und Produktentwicklung, Statistik sowie instrumentelle Sensorik.

Durch den modulartigen Aufbau lässt sich die Qualifizierung flexibel gestalten und kann in die an Hoch- und Fachschulen bestehenden Sensorik-Fortbildungsangebote integriert werden. Die beiden Schulungseinheiten schließen jeweils mit einem Multiple-Choice Test ab und können unabhängig voneinander absolviert werden. Bereits vorliegende und nachgewiesene Kompetenzen seitens der Nachwuchskräfte können angerechnet werden.

Das Zertifikat zum «Sensorikmanager Junior» ist zeitlich unbegrenzt gültig. Es kann durch den Nachweis einer mindestens einjährigen Berufstätigkeit in der Lebensmittelsensorik, durch Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen sowie durch Verfassen einer 30-seitigen Abschlussarbeit zum «DLG-Sensorikmanager» erweitert werden.