Dienstag, 18. Januar 2022

DIL: Weiterbildung zum Quality Manager Food and Feed

Quakenbrück. (dil) Der Zertifikatskurs 2021 zum Qualitätsmanager Food and Feed wurde aufgrund der gesetzlichen Bestimmungen zur Covid-19 Pandemie für ein Jahr ausgesetzt. Für das Jahr 2022 plant die Kursverantwortliche des Deutschen Instituts für Lebensmitteltechnik (DIL) Dr. Karin Wiesotzki in Zusammenarbeit mit dem Kooperationspartner Professional School der Hochschule Osnabrück einen Neustart als Präsenzveranstaltung mit ergänzenden Online-Seminaren, beginnend mit der Projektwoche vom 24. Januar bis 28. Januar 2022.

Mit dem Zertifikatskurs Qualitätsmanagement der Lebens- und Futtermittel haben das DIL und die Professional School der Hochschule Osnabrück ein berufsbegleitendes Weiterbildungsprogramm für die Lebens- und Futtermittelbranche etabliert, welches in seiner Form einzigartig ist: Experten bilden Fach- und Führungskräfte ein Jahr berufsbegleitend zum Quality Manager Food and Feed aus, welche nach erfolgreichem Bestehen ein Hochschulzertifikat erhalten.

Steckbrief zur Weiterbildung

  • Veranstaltungsort: DIL Deutsches Institut für Lebensmitteltechnik – Quakenbrück
  • Dauer: ein Jahr berufsbegleitend
  • Umfang: etwa 280 Präsenzstunden (teilweise als Online-Seminare) plus Eigenanteil (zum Beispiel eigenständige Projektarbeiten)
  • Zugangsvoraussetzungen: Grundkenntnisse in der Lebens- oder Futtermittelindustrie im Bereich Qualitätsmanagement (nachgewiesen durch Hochschulbildung oder Berufserfahrung)
  • Kursmodus: Zwei Blockwochen (jeweils montags bis freitags) sowie zwölf Seminare zu je zwei Tagen (freitags und samstags)
  • Kosten: 6.500 Euro mit Unterlagen und Verpflegung (Anm.d.Red.: Fördermöglichkeiten prüfen!)
  • Abschluss: Hochschulzertifikat (Abschlussprüfung) nach bestandenen Modulprüfungen
  • Anmeldeschluss: 14. Januar 2022
  • Ansprechpartner: Dr. Karin Wiesotzki – E-Mail: k.wiesotzki@dil-ev.de

Der Hintergrund der Etablierung dieses Formats ist die Qualität von Lebens- und Futtermittelprodukten. Sie ist abhängig von innerbetrieblichen Prozessen, analytischen und technischen Kompetenzen sowie einem funktionierenden Managementsystem. Dies bedeutet, dass Qualitätsmanager sowohl Kenntnisse auf technisch-analytischer Seite benötigen als auch über die verschiedenen Managementmodelle zur Strukturierung und Optimierung von innerbetrieblichen Prozessen.

Das Konzept des Zertifikatskurses vermittelt in zielgerichteter und kompakter Form praxisnahes Wissen zur Weiterentwicklung des Qualitätsmanagements und zu den rechtlichen Vorgaben aus Sicht von Zertifizierungen und Qualitätssicherung. Referenten seitens der Wissenschaft, Wirtschaft und Behörden sowie Auditoren, Vertreter der amtlichen Überwachung und erfahrene Juristen unterstützen mit ihrem Expertenwissen die verschiedenen Seminarthemen und bieten den Teilnehmenden des Kurses die Möglichkeit, Themen und Fragestellungen aus dem Arbeitsalltag anzusprechen und zu diskutieren. Weiterhin profitieren die Teilnehmenden durch den Ausbau ihres Netzwerkes durch den engen Kontakt zu Experten und Kollegen aus dem QM-Bereich (Foto: DIL).