Donnerstag, 22. Oktober 2020

DGC: Eine Million Quadratmeter Fläche zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Dubai / UAE. (dgc) Die Investment Corporation of Dubai (ICD) gab heute in Zusammenarbeit mit Dubai South die Gründung von Dubai Global Connect (DGC) bekannt, einem eine Million Quadratmeter großen B2B-Großhandelsmarkt in Dubai, der Käufern und Verkäufern die Möglichkeit bietet, das ganze Jahr über an einem zentralen Ort sicher und einfach mit hochwertigen Waren aus aller Welt zu handeln. Der Schwerpunkt wird zunächst auf drei Sektoren liegen, die als groß genug, aufstrebend und für die Region relevant eingestuft wurden: Möbel und Wohnen, Essen und Mode.

20200920-DGC-MCMC

Strategische Allianz zwischen Dubai und MCMC

DGC hat seinerseits heute bekannt gegeben, dass es eine strategische Partnerschaft mit der in den USA ansässigen Market Center Management Company (MCMC) zur Entwicklung und Verwaltung der hochmodernen dauerhaften Showroom-Umgebung von DGC geschlossen hat, das ganzjährig professionellen Einzelhandelskäufern und Designern, Herstellern und Fachleuten aus der Industrie zur Verfügung stehen soll und von den jeweiligen Anbietern ganz nach ihrem eigenen Stil und Budget ausgestattet werden kann. Die Showrooms sind für die Öffentlichkeit geschlossen.

Seine Exzellenz Mohammed I. Al Shaibani, Managing Director der Investment Corporation of Dubai, erklärte: «Im Rahmen unseres Auftrags zur Stärkung der Position Dubais als globale, wettbewerbsfähige Wirtschaft hat die ICD sich der Gründung von DGC mit der Vision angeschlossen, eine einzigartige Handelsinfrastruktur aufzubauen, die die Effizienz der globalen Handelsströme durch Dubai steigert. Wir freuen uns, gemeinsam mit der MCMC unsere Teams bei der Verwirklichung dieser Vision sowie bei der Entwicklung und Verwaltung des Marktes zu unterstützen.»

Die MCMC verfügt über ein alleiniges Privateigentum am Dallas Market Center (DMC), das seit über 65 Jahren in den USA tätig ist, sowie über multinationale Erfahrung im Besitz und Management von Großhandelsmärkten wie dem Brussels International Trade Mart und dem ShanghaiMart sowie über Beratungserfahrung an weiteren Projekten in Kolumbien, Vietnam und Portugal.

Cindy Morris, CEO der MCMC, erklärte: «Wir freuen uns, Teil dieser wirklich einzigartigen Gelegenheit für Dubai zu sein, die Schwachstellen der Branche anzugehen und ein wichtige, globale Plattform für den Großhandel zu schaffen. Die mehrjährige Vereinbarung hat das Ziel, die Teamzusammenarbeit zwischen unseren Unternehmen zu fördern und schlussendlich dazu beizutragen, ein Handelszentrum für Käufer und Verkäufer aus der ganzen Welt zu schaffen.»

DGC ist ein einzigartiges Projekt, da es sich neben regionalen Zielgruppen auch auf eine weltweite Zielgruppe konzentriert, um einen wirklich herkunftsneutralen Markt für den Handel mit Waren aus der ganzen Welt zu schaffen. Traditionell konzentrieren sich die Großhandelsmärkte auf die Förderung der innenpolitischen Agenda, indem sie die Verkäufer lokaler Produkte mit internationalen Käufern zusammenbrachten oder regionalen Käufergruppen die regionalen Produkte anboten.

Im aktuellen Umfeld noch notwendiger geworden

«DGC ist schon seit langer Zeit in Planung, ist aber im aktuellen globalen Handelsumfeld noch wichtiger und notwendiger geworden. Der Aufbau eines kontrollierten, dauerhaften Marktumfelds kommt genau zum richtigen Zeitpunkt, da Eventveranstalter und ihre Teilnehmer aktuell mit reduzierten Reisebudgets und der Notwendigkeit, Versammlungen kleiner und mit strengeren Maßnahmen durchzuführen, fertig werden müssen. Mit DGC können sich die Händler auf halbem Weg treffen, indem sie den Lieferanten und Herstellern an einem zentralen, leicht erreichbaren Ort eine globale Plattform zur Verfügung stellen und den Käufern ein sicheres Kaufumfeld und einen Bezugspunkt bieten, der das ganze Jahr über geöffnet ist», erläuterte Douraid Zaghouani, COO der ICD und Vorsitzender von Dubai Global Connect.

DGC, die «Handelsstadt», befindet sich bereits im Bau. Im vierten Quartal 2020 wurde ein spezielles Besucherzentrum eröffnet. Der Markt soll in mehreren Phasen fertiggestellt werden. Die erste Phase umfasst 400.000 Quadratmeter dedizierter Handelseinrichtungen, darunter Lagerungsmöglichkeiten vor Ort, Geschäftsbüros, ein Innovationszentrum sowie ein Smart Service Center für Drittanbieter.

Die Gebäude-Infrastruktur von DGC befindet sich im Mittelpunkt von Dubais Logistikzentrum in Dubai South gleich neben dem internationalen Flughafen Al Maktoum und bietet eine direkte Verbindung zum Hafen Jebel Ali. Sie wird durch erstklassige Dienstleistungen und optimale Geschäftslösungen im Logistikviertel unterstützt. Dazu gehört auch eine digitale Großhandelsplattform, die Käufer und Verkäufer online verbindet und einen problemlosen Handel über DGC ermöglicht (Foto: DGC).