Mittwoch, 24. Juli 2024

Delivery Hero: erreicht seine Ziele für das Jahr 2023

Berlin. (eb / dhh) Die Delivery Hero Holding S.E., weltweit führende lokale Lieferplattform, hat zwischenzeitlich die endgültigen Ergebnisse für das vierte Quartal 2023 veröffentlicht und bestätigt, dass das Unternehmen seine ehrgeizigen Ziele für das vierte Quartal und das Geschäftsjahr 2023 alle erreicht hat. Das Unternehmen verzeichnete im Q4-2023 ein GMV-Wachstum von sieben Prozent gegenüber dem Vorjahr und ein Wachstum des Gesamtsegmentumsatzes von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr sowie eine bereinigte Ebitda-Marge von 1,1 Prozent in H2-2023. Dies impliziert einen bereinigten Ebitda-Anstieg von mehr als EUR 870 Millionen im GJ-2023. Die Gruppe bestätigt außerdem, dass sie im zweiten Halbjahr 2023 den Free Cash Flow Break-even erreicht hat.

CEO und Co-Gründer Niklas Östberg: «Das Jahr 2023 war ein Meilenstein für Delivery Hero, denn wir haben gesehen, dass sich unser Engagement für eine rationale Wachstumsstrategie auszahlt. Wir haben bewiesen, dass wir den Gewinn und den Cashflow deutlich verbessern und gleichzeitig unsere Führungsposition in der Kategorie ausbauen können. Ich danke dem Team für die großen Fortschritte, die wir auf dem Weg zu unseren Zielen gemacht haben.»

Plattformgeschäft sieht unprofitable Märkte reifen

Im Hinblick auf die Entwicklung der Rentabilität berichtet die Gruppe, dass rund 75 Prozent des Plattformgeschäfts im Geschäftsjahr 2023 profitabel sein werden, was fast zehn Prozentpunkte über dem Wert von 2022 liegt, wobei das profitable Plattformgeschäft im vierten Quartal 2023 ein annualisiertes bereinigtes Ebitda von mehr als 1,3 Milliarden EUR erwirtschaftet. In der Zwischenzeit übertrifft die bereinigte Ebitda-Marge des unrentablen Plattformgeschäfts die Erwartungen. Die meisten dieser Märkte befinden sich in einem frühen Stadium und weisen ein deutliches Wachstum auf, so dass das Unternehmen davon ausgeht, dass sie in den kommenden Quartalen in die Gewinnzone gelangen werden.

Dmart weiter auf Profitabilitätskurs

Delivery Hero hat den Kundennutzen seiner Dmarts weiter verdoppelt und die Auswahl durch eine Erhöhung des Bestands (SKUs) in allen Einheiten verbessert. Mit dieser Betonung des Kundenerlebnisses konnte das Unternehmen die Rentabilitätsentwicklung seines Segments «Integrated Verticals», das überwiegend aus Dmarts besteht, fortsetzen. Besonders die negative bereinigtes Ebitda-Marge verbesserte sich im 4. Quartal 2023 um etwa 60 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, was einen klaren Weg zu nachhaltigem, profitablem Wachstum aufzeigt.

CFO Emmanuel Thomassin: «Wir haben das Jahr 2024 in einer starken Position begonnen, um unsere ehrgeizigen Ziele für das bereinigte Ebitda und den Free Cashflow zu erreichen. Wir sind zuversichtlich, dass wir in Zukunft beträchtliche Cashflows erzielen werden, die die anstehenden Fälligkeiten unserer Schulden übersteigen werden.»

Prognose für 2024

Mit dieser Ad-hoc-Mitteilung bestätigt Delivery Hero die Prognosen aus den vorläufigen Ergebnissen, die Anfang Februar 2024 veröffentlicht wurden. Vor allem erwartet die Gruppe ein bereinigtes Ebitda von 725 bis 775 Millionen EUR und einen positiven Free Cash Flow im Geschäftsjahr 2024 (Foto: Delivery Hero).