Donnerstag, 2. Februar 2023

Das Kürbisbrot ist das Brot des Jahres 2023

Berlin. (zv) Ein deutschlandweiter Klassiker, mild-nussig im Geschmack mit knackigen Kernen in Krume und auf Kruste: Der wissenschaftliche Beirat des Deutschen Brotinstituts hat das Kürbiskernbrot zum Brot des Jahres 2023 gekürt. Jetzt wurde es auf der Internationalen Grünen Woche offiziell bekannt gegeben und von Bundesminister Cem Özdemir angeschnitten. Mit seiner großen Varianz ist das Kürbiskernbrot populär bei deutschen Brotliebhabern und passt vor allem gut zu milden Belägen und Aufstrichen.

20230124-ZENTRALVERBAND

Das Brot des Jahres 2023 hat es in sich: Das Kürbiskernbrot überzeugte den wissenschaftlichen Beirat vom Deutschen Brotinstitut nicht nur mit seinem ausgewogen-aromatischen und mild-nussigen Geschmack, sondern vor allem durch seine Vielseitigkeit. «Kürbiskernbrot ist in Deutschland weit verbreitet, meist auf Basis von Mischteigen aus Weizen und Roggen, doch auch Vollkornbrote sind beliebt. Darüber hinaus gibt es bei der Form Unterschiede: Das Kürbiskernbrot wird gerne in einer Kastenform oder als Brotlaib gebacken und auch Brötchen finden sich bei fast jedem Handwerksbäcker», erklärt Bernd Kütscher in seiner Eigenschaft als Geschäftsführer des Deutschen Brotinstituts die Entscheidung. Doch Kürbiskerne sind nicht nur optisch ein Hingucker: «Im Gegensatz zum Fruchtfleisch, das zu 90 Prozent aus Wasser besteht, sind Kürbissamen besonders reich an Nährstoffen: Sie enthalten zum Beispiel wertvolle ungesättigte Fettsäuren, Ballaststoffe und relevante Mengen an Magnesium und Zink.»

Offiziell angeschnitten wurde das Brot auf der Internationalen Grünen Woche von Cem Özdemir, Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft, und Michael Wippler, Präsident des Zentralverbands des Deutschen Bäckerhandwerks sowie Vorstandsmitglied vom Brotinstitut. In seiner Ansprache hob Wippler vor allem das Zusammenspiel zwischen Brotteig und den Kernen hervor: «Kürbiskerne bringen eine großartige Optik in die Krume und meist wird auch die Kruste damit dekoriert. Ein milder Aufstrich wie Hüttenkäse oder auch ein leichter Kochschinken harmonieren perfekt dazu. Unsere Innungsbäcker führen fast alle Kürbiskernbrote im Sortiment, sodass die Kunden herzlich eingeladen sind, sich in diesem Jahr durch die große Vielfalt zu testen.»

Die Messebesucher durften sich vom Klassiker der Deutschen Brotkultur überzeugen, den Bundesminister Özdemir begeistert an das Publikum verteilte und sich gleichzeitig bei den Bäckern bedankte, dass sie für das tägliche Brot sorgen. «Die deutsche Brotkultur ist einzigartig und enorm vielfältig. Das Bäckerhandwerk ist gerade für die ländlichen Räume sehr wichtig. Denn die Läden sichern Versorgung, Arbeitsplätze und sind Orte der Begegnung. Für mich sind Bäckerinnen und Bäcker systemrelevant. Ich freue mich, dass mit dem Kürbiskernbrot ein Brot des Jahres gewählt wurde, das mit seinen Ballast- und Nährstoffen lecker und gesund ist. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung sollte uns allen am Herzen liegen», sagte Özdemir (Foto: Zentralverband).

WebBaecker.Net
Nach oben