Samstag, 10. Juni 2023

Coppenrath + Wiese: Engländer lieben Apfelstrudel

Osnabrück. (oz / wib) Nach oben zeigt die Geschäftsentwicklung bei der Conditorei Coppenrath und Wiese GmbH + Co. KG; das erfuhren geneigte Leser bereits letzte Woche an dieser Stelle. In Ergänzung dazu kann der WebBaecker Ihnen jetzt melden, dass Osnabrücks Oberbürgermeister Boris Pistorius dieser Tage das Unternehmen besucht hat. Unter der Überschrift «Vier Lektionen Wirtschaft für den OB» berichtet die Neue Osnabrücker Zeitung (OZ) von verschiedenen Stippvisiten des Oberbürgermeisters. Die Visite bei Coppenrath und Wiese fasst die OZ wie folgt zusammen (Auszug): Der Umsatz stieg 2006 um sieben Prozent auf 280 Millionen Euro. Die Zahl der Mitarbeiter wuchs von 1.600 auf 1.700. Weitere 50 Arbeitsplätze werden in einem neuen Kühllager entstehen, das Deutschlands viertgrößter Hersteller von Tiefkühlkost hier bauen will. 17 Millionen Euro will das Unternehmen investieren. Das Lager wird von Coppenrath und Wiese, der Eisfabrik Roncadin und dem Tiefkühlkost-Hersteller Apetito (Hilter) gemeinsam genutzt. 2008 soll das Lager in Betrieb gehen (…). Neue Produkte wie TK-Biobrötchen haben sich am Markt durchgesetzt; zugleich steigt generell die Nachfrage nach Backwaren aus der Truhe. Der Umsatz mit Tiefkühlbrötchen stieg 2006 um 15 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch im Ausland gewinnt Coppenrath und Wiese Marktanteile. In Großbritannien ist das Familienunternehmen inzwischen zweitgrößter Lieferant von Tiefkühlbackwaren. Dort besonders beliebt: deutscher Apfelstrudel aus dem Mettinger Werk.

WebBaecker.Net
Nach oben