Montag, 15. August 2022
20211130-COOP-SCHWEDEN

Coop Mini: mehr als nur eine Notlösung in Tystberga

Solna / SE. (eb) An diesem Wochendende eröffnet Coop Schweden die zweite vollständig unbemannte Mini-Filiale. Coop Butiker + Stormarknader öffnet den autonomen Zwerg mit Basissortiment in Tystberga bei Nyköping. Die Mini-Filiale wird vorübergehend genutzt, um die Renovierung der bestehenden Coop-Filiale zu unterstützen, und wird auch das Online-Shopping in der Stadt ergänzen.

Die bestehende, stationäre Coop-Filiale in Tystberga ist seit Ende August wegen eines Wasserschadens geschlossen. In der Zeit, in der die Filiale den Menschen nicht zur Verfügung stand, hat Coop eine Lösung angeboten, bei der die Kunden online einkaufen und die bestellten Lebensmitteltüten an einem Kühlwagen auf dem Parkplatz der Filiale abholen können. Die online bestellten Lebensmittelboxen werden von Coop Stenbärsvägen in Nyköping sowohl abgeholt als auch geliefert.

Nun ergänzt Coop Butiker + Stormarknader das Online-Shop-Angebot durch einen Coop Mini, in dem Konsumenten rund um die Uhr aus einem Basissortiment des Geschäfts vor Ort einkaufen können.

«Ich freue mich sehr, dass wir jetzt einen Coop Mini als Ergänzung zu der Online-Lösung haben, die wir in kurzer Zeit für unsere Kunden und Mitglieder in Tystberga entwickelt haben. Das bedeutet, dass sie sowohl online einkaufen können, mit Lieferung an fünf Tagen in der Woche, als auch ergänzende Einkäufe rund um die Uhr, an sieben Tagen in der Woche», sagt Meta Persdotter, CEO von Coop Stores und Supermärkten.

Coop Mini in Tystberga bietet rund 400 verschiedene Trocken-, Tiefkühl- und Kühlwaren an. Die unbemannte Filiale verfügt über keine traditionellen Kassen, sondern Kunden bezahlen mit der mobilen Zahlungslösung Scan + Pay von Coop. Mit der Zahlungslösung und der mobilen BankID können Kunden ihre Waren scannen, bezahlen und ebenso den Laden aufschließen und betreten.

«Wir sehen unbemannte Läden als Ergänzung zu den traditionellen Läden und bieten neue Möglichkeiten für Standorte. Die Ladenmodule lassen sich leicht an verschiedenen Orten aufstellen und können in städtischen Gebieten, in denen es derzeit keine Coop-Filiale gibt, in ländlichen Gebieten und in Touristengebieten während der Saison eingesetzt werden, wo unbemannte Ladenmodule rund um die Uhr Lebensmittel anbieten können. Oder, wie in diesem Fall, als Lösung für längere Schließungen aufgrund von Renovierungsarbeiten», sagt Stina Thorgerzon, Leiterin Angebot und Format bei Coop Schweden.

Coop ist eine der größten Lebensmittelketten Schwedens, die erschwingliche und nachhaltige Lebensmittel anbietet und landesweit über 800 Filialen betreibt. Coop bietet seit 2008 den Online-Einkauf von Lebensmitteln an, und der Shop auf coop.se erreicht mehr als 60 Prozent der schwedischen Haushalte mit Lieferungen nach Hause. Lebensmitteltüten können in allen Coop Filialen abgeholt werden. Coop gilt als eine der nachhaltigsten Marken Schwedens und hat den höchsten Anteil an Bio-Verkäufen in der Branche. Insgesamt erwirtschaftet Coop in Schweden einen Umsatz von 43 Milliarden SEK (4.18 Milliarden EUR) und beschäftigt über 22.000 Mitarbeitende (Foto: Coop Schweden).