Samstag, 15. Juni 2024

BVE: Zollabwicklung praxistauglich gestalten

Berlin. (bve) Der BVE Arbeitskreis Zoll tagte Ende November in Berlin. Vor dem Hintergrund weltweit zunehmender Handelsabkommen fordert der Arbeitskreis eine einfachere und unbürokratische Zollabwicklung. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen brauchen praxistaugliche Regelungen, um die Chancen im internationalen Handel nutzen zu können. Das WTO-Bali-Paket sei ein Schritt zur Vereinfachung der Zollabwicklung und sollte deshalb zeitnah umgesetzt werden, heißt es aus dem Arbeitskreis Zoll. Hinzu kommen Vereinfachungsmöglichkeiten im EU-Marktordnungsrecht, die genutzt werden müssten. Das WTO-Bali-Paket ist das erste und daher historisch zu sehende globale Freihandelsabkommen, das zunächst an Indien zu scheitern drohte und das von der WTO World Trade Organization am 27. November inkraft gesetzt werden konnte.