Sonntag, 19. September 2021

Bundesakademie: Neues Gästehaus nimmt Betrieb auf

Weinheim. (adb) Das großzügige, ins Grün integrierte Anwesen der Bundesakademie des Bäckerhandwerks ist um ein weiteres Gebäude gewachsen. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ergänzt nun das «Waldhaus» die Übernachtungskapazitäten für Seminargäste um 24 zusätzliche Gästezimmer. Direkt am Waldrand gelegen, bietet es ein angenehmes Ambiente, das durch die große Dachterrasse mit Blick auf den Odenwald gekrönt wird. Auch ein neues, professionelles Beachvolleyballfeld für Meisterschüler und Seminargäste ergänzt nun das Ensemble auf dem Campus.

Der Vorstandsvorsitzende der Akademie Deutsches Bäckerhandwerk, Bäckerpräsident Michael Wippler (ZV), begrüßte zur kleinen Eröffnungsfeier am 01. Juli rund 35 Ehrengäste, allen voran den Oberbürgermeister der Stadt Weinheim Manuel Just sowie Dr. Hans-Werner Hector und Uwe Bleich von der Hector-Stiftung, die das Beachvolleyballfeld finanziert hat. Wippler lobte die Leistungen des Weinheimer Architekten Hans-Peter Wolf sowie der am Bau beteiligten Unternehmen, denen es gemeinsam gelungen sei, innerhalb des Zeit- und Kostenrahmens ein sehr attraktives Gebäude zu errichten. Sein weiterer Dank galt dem Engagement des Bauausschusses unter dem Vorsitz von Heribert Kamm sowie dem Team der Akademie um Direktor Bernd Kütscher.

20210701-ADB-WEINHEIM-02

OM Just betonte in seinen Grußworten den guten Ruf des Bäckerhandwerks in der Gesellschaft und die Bedeutung des Kulturguts Brot, das durch die Corona-Krise weiter an Stellenwert gewonnen habe. Er freut sich, dass Weinheim durch das Wirken der Akademie eine große Attraktivität für Bäcker aus ganz Deutschland und aller Welt ausstrahlt. Er dankte für die Investition des deutschen Bäckerhandwerks in den Standort und bot eine weiterhin enge, vertrauensvolle Zusammenarbeit an – bis hin zur Idee gemeinsamer touristischer Aktivitäten. Nach der Besichtigung des Neubaus endete die Feierstunde mit einem musikalisch begleiteten Lunch im Restaurant der Akademie (Fotos: ADB Weinheim).