Freitag, 3. Dezember 2021

BSI: aktualisiert Standard zur Nutzung externer Cloud-Dienste

Berlin. (bsi) Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat den Mindeststandard zur Nutzung externer Cloud-Dienste in der neuen Version 2.0 veröffentlicht. Die aktualisierte Fassung wurde besonders an den neuen Kriterienkatalog Cloud Computing (C5:2020) sowie das aktuelle IT-Grundschutz-Kompendium – Edition 2021 angepasst. Im neuen Mindeststandard sind erstmals zwei Publikationen in einer Veröffentlichung zusammengefasst: Neben dem Mindeststandard zur Nutzung externer Cloud-Dienste gab es bislang einen weiteren Mindeststandard zur Mitnutzung externer Cloud-Dienste. Dieser befasste sich mit dem Sonderfall, dass eine Behörde einen Cloud-Dienst zwar nutzt, jedoch kein eigenes Vertragsverhältnis mit einem Diensteanbieter besteht, zum Beispiel im Rahmen einer Zusammenarbeit mit Dritten. In der Version 2.0 wurde dieses Thema in einem eigenen Kapitel integriert, sodass es nun einen Mindeststandard für beide Nutzungsszenarien gibt. Der neue Mindeststandard inklusive weiterer Änderungen sowie die aktualisierte Referenztabelle stehen auf der BSI-Homepage zur Verfügung.