Donnerstag, 1. Dezember 2022

Börse: «Wendy's? Verkaufen!»

Dublin / OH. (wib) Diverse Analysten stufen die Aktien des Schnellkost-Giganten Wendy’s International Inc. von «Halten» auf «Verkaufen» zurück. Das ist die Reaktion der Börsianer auf den Gewinneinbruch, den der Konzern mit Hauptsitz im US-Bundesstaat Ohio dieser Tage für das vierte Quartal vermeldete und damit alle Erwartungen verfehlte. Der Schnellkost-Gigant hatte wegen des Verkaufs der Ketten Tim Horton’s und Baja Fresh Mexican Grill einen deutlichen Gewinnrückgang ausweisen müssen. Das Nettoergebnis belief sich den Angaben nach auf drei Millionen US-Dollar nach einem Gewinn von 30 Millionen US-Dollar im vierten Quartal 2005. Der Umsatz sank gegenüber dem Vorjahr von 602,9 Millionen US-Dollar um ein Prozent auf 596,4 Millionen US-Dollar. Analysten hatten im Vorfeld Erlöse in Höhe von 623,8 Millionen US-Dollar prognostiziert. Für das laufende erste Quartal erwarten sie Umsätze von 596,3 Millionen US-Dollar. Bei den vergleichbaren Umsätzen meldete Wendy’s für das vierte Quartal einen Anstieg um 3,1 Prozent bei den firmeneigenen Restaurants sowie um 2,7 Prozent bei den Franchising-Filialen.

WebBaecker.Net
Nach oben