Montag, 22. Juli 2024

Birnenstrudel mit Moosbeeren und Walnüssen

Berlin. (ufop) Passend zur Jahreszeit hat uns die ufop, Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen, die Anleitung zu einem «Birnenstrudel mit Cranberries, Walnüssen und Zimt» zukommen lassen. «Cranberries» hält der WebBaecker ja nach wie vor für Moosbeeren (Vaccinium oxycoccos, Oxycoccus palustris, Vaccinium macrocarpon, Oxycoccus macrocarpus …). Es gibt auch kein Wörterbuch, das uns mal das Gegenteil beweisen würde. Also schreiben wir von Moosbeeren, während Sie wohl «Cranberries» werden kaufen müssen, wollen Sie das Rezept in die Tat umsetzen.

Den «Strudel» an sich müssen wir ebenfalls kurz beleuchten, zumal der Strudelteig kein Strudelteig, sondern ein Quark-Öl-Teig ist. Die Zutaten für die Füllung lesen sich gut und der angeschnittene «Strudel» auf dem Foto sieht appetitlich aus. Ob «Quark-Birnen-Rolle», «Quarkstollen mit Birnen» oder tatsächlich «Birnenstrudel mit Moosbeeren, Walnüssen und Zimt»: Das Rezept nach Hausfrauenart verspricht gute Ergebnisse. Probieren Sie es aus und lassen Sie Ihre Kunden entscheiden (Bild: ufop).


Zutaten für eine Rolle

Für die Füllung
1 unbehandelte Zitrone, Schale und Saft
2 reife, aromatische Birnen
40 g feiner brauner Zucker
40 ml brauner Rum
100 g getrocknete Moosbeeren
150 g Walnusskerne
50 g Löffelbiskuits
2 TL Zimtpulver

Für den Teig
40 g Butter
1 Vanilleschote
170 g Magerquark
35 ml Milch
50 ml Rapsöl
100 g feiner Zucker
1 Prise Salz
400 g Mehl, Type 405
1 Päckchen Backpulver
1 Marzipandecke (300 g)
1 Eiklar
Puderzucker zum Bestäuben
 
 


Rezept zum Herunterladen:
Als JPG-Datei verfügbar – siehe
20151104-UFOP-BIRNENSTRUDEL


Zubereitung

Füllung: Zitrone heiß waschen, trocknen, Schale fein reiben und Saft auspressen. Birnen schälen, vierteln, entkernen und klein schneiden, mit etwas Zitronensaft beträufeln und mit Zucker vermischen. Rum aufkochen lassen und Moosbeeren darin einweichen. Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann abkühlen lassen. Die Hälfte der Nüsse mit den Löffelbiskuits sowie Zimt mahlen. Birnen mit Moosbeeren, gehackten Nüssen und den Zimtbröseln vermengen.

Teig: Backofen auf 180° Celsius Umluft (oder 190° Celsius Ober- und Unterhitze) vorheizen und ein Blech mit Backpapier belegen.

Butter zerlassen. Vanilleschote halbieren und das Mark auskratzen. Quark mit Milch, Rapsöl, Zucker, Zitronenschale, Vanillemark sowie Salz vermischen. Mehl mit Backpulver vermengen, sieben und mit der Quarkmasse zu einem homogenen Teig verarbeiten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche vier Millimeter stark zu einem Rechteck ausrollen und mit Eiklar bestreichen.

Die Marzipandecke ebenfalls in der Größe des Teiges ausrollen, auf den Teig legen und mit Eiklar bestreichen. Die vorbereitete Füllung darauf platzieren, dabei einen fingerdicken Rand frei lassen und alles von der langen Seite schneckenartig einrollen. Die Enden der Rolle etwas fest drücken. Den Strudel auf das Backblech legen, mit Butter bestreichen und insgesamt 40 Minuten im Ofen backen. Nach der Hälfte der Backzeit die Temperatur auf 160° Celsius reduzieren. Anschließend herausnehmen, mit einem sauberen Tuch abdecken und abkühlen lassen. Zum Servieren mit Puderzucker bestäuben.