9. August 2020

BioVollkornBäckerei Cibaria feiert 30 Jahre Bestehen

Münster. (vbc) Für die BioVollkornBäckerei Cibaria GmbH ist 2020 ein besonderes Jahr. Das «etwas andere» Unternehmen feiert sein 30-jähriges Bestehen. Gut vorbereitet steht im Sommer zudem der Umzug an – heraus aus beengten Verhältnissen und hinein in eine großzügige Zukunft an Münsters Stadthafen.

Gründerin und Geschäftsführerin Rike Kappler zählt heute 70 Beschäftigte in Produktion, Verkauf und Verwaltung, davon elf Auszubildende. Verkauft wird im eigenen Laden mit Bäckereibistro, in Naturkostläden und auf Märkten im ganzen Münsterland. Mehr als 2.500 Brote und 4.000 Brötchen verlassen die Backstube an den Markttagen. Mit mehr als 50 verschiedenen Brotsorten, einem stetig wechselnden Jahreszeiten-Angebot, Snacks, Kuchen und Kleingebäcken ist das Sortiment angenehm vielfältig.

20200702-CIBARIA

«Mein Ziel war es immer, regional und ökologisch zu wirtschaften», sagt Kappler rückblickend. «Ich freue mich, dass die Einkaufspolitik und die regionalen Netzwerke in der biologischen Landwirtschaft eine immer wichtigere Rolle spielen.» Um diese Werte im Unternehmen zu verankern, orientiert sich die BioVollkornBäckerei an den Prinzipien der Gemeinwohl-Ökonomie und ist hier auch bilanziert.

Im Sommer 2020 macht Cibaria noch einmal einen großen Schritt. Am Münsteraner Stadthafen entstehen eine neue, größere Backstube, Verwaltungsräume und ein Ladengeschäft mit Blick auf das Hafenbecken. Damit bekommt traditionelles Handwerk eine Bühne an einem der spannendsten Orte in der Uni- und Beamtenstadt, denn dank eines großen Trichterfensters können Vorbeilaufende den Bäckerinnen und Konditoren bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. Dazu Rike Kappler: «Das Handwerk, die Arbeit mit den Händen, verdient eine besondere Sichtbarkeit und Wertschätzung» (Foto: Cibaria).