Mittwoch, 4. August 2021

BGN: Inklusionspreis 2021 für vorbildliches Engagement

Mannheim. (bgn) Klare Positionen der Unternehmen und die Bereitschaft, verletzten Mitarbeitern eine Perspektive zu bieten, der Wille und die Motivation der Mitarbeiter sowie die schnelle und unbürokratische Hilfe der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe (BGN) bilden die ideale Verbindung für erfolgreiche Inklusionsprojekte:

Für ihr Engagement bei der Wiedereingliederung ihres verunglückten Mitarbeiters Stefan Elges erhält die Dessbo Sweet + Biskuit GmbH jetzt den BGN-Inklusionspreis 2021.

Der Unfalltag: Stefan Elges arbeitet als Bäcker und Teigmacher beim Süßwarenhersteller Dessbo Sweet + Biskuit GmbH in Dessau. Seit elf Jahren ist er im Betrieb und gilt als zuverlässiger und engagierter Mitarbeiter. Am 21. April 2016 kommt es bei Dessbo zu einer Störung in einer Produktionsanlage, die Stefan Elges beseitigen will. Dabei gerät er mit der Hand in die Anlage.

Drei Finger der linken Hand sind nicht zu retten und müssen amputiert werden. Trotz aller Bemühungen kann der Teigmacher seine bisherige Tätigkeit nicht mehr ausüben. Im Unternehmen bleiben will er aber auf jeden Fall.

Zusagen geben Sicherheit

Die Verantwortlichen bei Dessbo schreiben das Thema Inklusion im Unternehmen groß. Und so nehmen Sie schon während seiner Behandlung in der Berufsgenossenschaftlichen Klinik in Halle Kontakt zu Stefan Elges auf. Ihre Zusicherung, auf jeden Fall innerhalb des Betriebes eine Lösung zu finden und ihn weiterbeschäftigen zu wollen, gibt ihm Kraft, Sicherheit und zusätzliche Motivation.

Gemeinsam mit dem Reha-Management der BGN suchte man nach Alternativen für den motivierten und erfahrenen Mitarbeiter- mit Erfolg! Vom Unfall bis zur bestandenen Prüfung Stefan Elges‘ als Fachkraft für Lagerlogistik vergehen keine drei Jahre.

«Dieser Fall ist bemerkenswert und das soziale Engagement vorbildlich», sagt Klaus Marsch, Hauptgeschäftsführer der Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe. «Unser Reha-Management hat den Menschen im Blick, es geht immer um individuelle Lösungen ohne großen bürokratischen Aufwand. Hinzu kommt die konstruktive Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber, die bei Stefan Elges vorbildlich war», erklärt Klaus Marsch. «Wir wünschen uns mehr solche Arbeitgeber, die sich ihrer sozialen Verpflichtung erinnern. Für dieses nicht alltägliche Engagement zeichnen wir die Dessbo Sweet + Biskuit GmbH mit dem BGN-Inklusionspreis 2021 aus».

Über den BGN-Inklusionspreis

Eine dauerhafte Wiedereingliederung von Mitarbeitern mit Behinderungen ist keineswegs alltäglich – dabei nützt sie beiden Seiten, Beschäftigten und Unternehmen. Denn Menschen mit Behinderung sind wertvolle Mitarbeiter. Die BGN zeichnet deshalb außergewöhnliches Engagement aus, durch das Unternehmen Berufserkrankten und Schwerverletzten nach Arbeitsunfällen die erfolgreiche Wiedereingliederung ins Erwerbsleben ermöglichen. Ziel des Preises ist es auch, Lösungsansätze für Wiedereingliederungsmaßnahmen zugänglich zu machen und zu verbreiten. Denn oftmals fehlt es nicht am Willen oder den notwendigen Strukturen, sondern am Wissen über die Möglichkeiten und Hilfestellungen, um Integrationsprojekte zum Erfolg zu führen.