Donnerstag, 22. Februar 2024

BayWa AG: schließt 2022 mit Rekordergebnis ab

München. (bag) Die BayWa AG hat das Kalenderjahr 2022 wie erwartet mit Bestmarken bei Umsatz und Ergebnis abgeschlossen. Damit hat das Unternehmen die herausragende Geschäftsentwicklung, die sich unterjährig bereits andeutete, bestätigt und trotz zahlreicher Herausforderungen im Markt erfolgreich an die Wachstumsdynamik der Vorjahre angeknüpft. Beim Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) verbucht der SDAX-Konzern 504,1 Millionen Euro (Vorjahr: 266,6 Millionen Euro) – im Vergleich zum Vorjahr ein Zuwachs von knapp 90 Prozent. Der Umsatz liegt 2022 bei 27,1 Milliarden Euro (Vorjahr: 19,8 Milliarden Euro). Der BayWa-Vorstand wird dem Aufsichtsrat vorschlagen, die Dividende für 2022 auf 1,10 Euro je Aktie zu erhöhen. Zusätzlich soll es dieses Jahr anlässlich des 100-jährigen Bestehens der BayWa AG eine Sonderdividende von 0,10 Euro je Aktie geben.

«In einem volatilen Marktumfeld, geprägt von Rohstoffknappheit und Lieferengpässen, hat sich die BayWa 2022 als krisenfester Partner bewiesen», sagt der Vorstandsvorsitzende Prof. Klaus Josef Lutz. «Wir haben im letzten Geschäftsjahr eine hohe Nachfrage in den Bereichen Wärmeenergieträger, Betriebsmittel und Baumaterial gesehen – gepaart mit dem starken Bedürfnis nach Versorgungssicherheit und Stabilität der Kunden. Dank vorausschauendem Lager- und Risikomanagement, einem breiten Lieferantennetzwerk und nicht zuletzt auch dem Know-how aus 100 Jahren Unternehmensgeschichte konnten wir diesen Ansprüchen gerecht werden und an die Wachstumsdynamik der Vorjahre anknüpfen.» Die ausführlichen Zahlen zum Geschäftsjahr 2022 wird die BayWa AG am 30. März 2023 mit der Bilanz veröffentlichen.

WebBaecker.Net