Freitag, 3. Februar 2023

Bayern: LIV meldet neuen Geschäftsführer

München. (liv) Neuer hauptamtliche Geschäftsführer des Landesinnungsverbands für das bayerische Bäckerhandwerk (LIV) ist seit 15. Juli 2019 Stephan Kopp. Besonders seine Tätigkeit als Geschäftsführer und Hauptgeschäftsführer der Rechtsanwaltskammer München als größter deutscher Rechtsanwaltskammer, ergänzt durch seine langjährige Erfahrung in der Verbandsarbeit, machen den nicht nur in juristischen Kreisen bekannten Rechtsanwalt zur optimalen Besetzung für diese wichtige Position im LIV. Kopp folgt auf Christopher Kruse, der den Verband zum 30 April 2019 verlassen hatte.

Stephan Kopp studierte in Passau Rechtswissenschaften und absolvierte sein Referendariat in München, Altötting, Speyer, Bonn und Brüssel. Nach dem Zweiten Juristischen Staatsexamen mit Prädikat praktizierte er zunächst als Rechtsanwalt für öffentliches Recht in einer Münchener Großkanzlei, bevor er 1996 als Geschäftsführer und ab 2008 als Hauptgeschäftsführer in die Rechtsanwaltskammer München wechselte. Dort engagierte sich der heute 55-Jährige noch bis Juni 2019 auch im Vorstand für die Interessen des Berufsstands. Von daher bringt er besonders einschlägige Erfahrungen in der pragmatischen Leitung und Organisation einer beruflichen Spitzenorganisation und der dienstleistungsorientierten Mitgliederberatung mit. In diesem Zusammenhang ist er auch die berufliche Interessenvertretung im politischen Bereich vertraut.

Darüber hinaus kann Kopp auf ein vielfältiges, größtenteils ehrenamtliches Engagement in mehreren juristischen Organisationen und in gemeinnützigen Einrichtungen sowie auf sein Wirken als Mitautor juristischer Fachbücher verweisen. Seit 2005 ist er Lehrbeauftragter an der Universität Passau. Als ehrenamtliches Mitglied des geschäftsführenden Vorstands und Schriftführer der Münchner Juristischen Gesellschaft setzte er sich zudem für den Austausch und die Vernetzung der Juristen sowie für das Zusammenwirken von Wissenschaft und Praxis ein.

Stephan Kopp verfügt über ein tiefes Verständnis für die Werte, die Bedeutung und die Tradition des Bäckerhandwerks. Er wird das bayerische Bäckerhandwerk bei allen rechtlichen und organisatorischen Fragen rund um ihren Beruf unterstützen. Dazu zählt unter anderem die Beratung im lebensmittelrechtlichen Bereich. Sein Ziel ist es, die bayerischen Bäcker auf ihrem Weg in eine erfolgreiche Zukunft zu begleiten und zu fördern.

WebBaecker.Net
Nach oben